16pfoten Mila Luca Baghera Tierschutz  
  über uns
  Wir


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn



 
unsere pfoten - hunde
Baghera
01.01.2002 bis 11.04.2017 - sie wurde 15 Jahre und 3 Monate alt
25.04.2017: Baghera Du fehlst unglaublich - wir haben Deine Asche dem Wind übergeben
11.04.2017: Baghera - Du wurdest so sehr geliebt in den 9 Jahren, die Du bei uns verbracht hast - am 26.12.2008 bist Du angekommen und warst von Anfang an ein Traumhund, unser Traumhund. Ich vermisse Dein Bellen, Dein Zähne zeigen, Deine ständige Aktivität, Dein Bewachen, Dein Mülleimer plündern, Dein lachendes Gesicht, Deine unabänderliche Treue.
Du warst immer in meiner Nähe beim Spazierengehen, hast auch einmal einen Waschbären erlegt und bist komplett verrückt geworden wenn Du ein Eichhörnchen gesehen hast. Die Schafe bei Corinna hast Du in den Hintern gezwickt, mit Mila hast Du anfangs gespielt, später wurde Theo zu Deinem Spielgefährten. Du hast einen Aussie und einen Pekinesen den Du beim Gassi kennengelernt hast sehr geliebt, andere Hunde mochtest Du nicht. Wie Uwe sagt: "als Hund eine Katastrophe, als Mensch unersetzlich"
**Du bist immer in unseren Herzen**

Baghera - ein neuer Stern am Himmel
 
Baghera apportiert den Futterbeutel im März 2009...und es begab sich zu Weihnachten 2008, daß ein mittelgroßer schwarzer Hund zu uns stieß, damit wir ihn vermitteln.....
Ja, so fingen viele Hundegeschichten bei uns an, aber nicht jede endete so.
Baghera, mittlerweile als Altdeutsche identifiziert, soll lt. Pass 7 Jahre alt sein. Aussehen und Verhalten deuten auf eine chronisch verhungernde 3jährige, aber das ist auch eigentlich auch egal.
Das erste was auffiel und sehr ungewohnt war, das sie Baghera im Dezember 08 mit uns an den Windmühlenein agiler Hund ist, der sehr schnell rennen kann, aufmerksam ist, nicht vor Bäume rennt und alles für etwas Ansprache und ein Leckerchen tut.
Harmonierte also gut mit dem Restrudel eines morgens überforderten Hundeführers, einem älteren Spitzmix und einer blinden Hündin. Sie tat alles um Everybodys-Darling zu sein, daher waren wir auch bei der Auswahl der Interessenten sehr wählerisch. Ich drehte mit ihr gerne Extrarunden, da sie eigentlich nie ausgelastet ist und es auch irgendwann toll fand zu suchen und zu finden. Das fand ich auch.
Also kamen und gingen die Interessenten und B! war immer noch bei uns. Und blieb. Sie ist verträglich, manchmal aber auch zickig, spielt auch gern Bürohund. Mittlerweile jagt und bellt sie gerne, öffnet Mülleimer, jagt fremde Katzen, ein echter Traumhund also.
Aber wie sagte ein weiser Mensch schonmal, als Hund eine Katastrophe, als Mensch unersetzlich....
Und davon haben wir nun drei...
(Uwe, 5. Juni 09)
Baghera apportiert den Futterbeutel im März 2009Anmerkung Ki: Baghera klebt sehr an uns, hat ihre ersten Erfahrungen an Schafen hinter sich, bleibt einige Zeit alleine und klaut Futter, wo sie es nur finden kann. Bei Mila versucht sie immer noch Spielaufforderungen, wenn sich Mila mal schneller bewegt, was leider in letzter Zeit nicht mehr so häufig vorkommt.... Auch wenn Toni seine fünf Minuten hat, gibt Baghera alles, damit er mit IHR rennt - leider meist vergeblich. Tara wurde oft von Baghera aufgefordert. Nur hat dieses Spiel meist Santa unterbrochen, nun traut sich Tara nicht mehr, mit Baghera zu rennen. Baghera mag manchmal kleine Hunde als Spielgefährten. Bei Hundebegegnungen zickt Baghera im Dezember 08 mit uns an den Windmühlensie immer mal wieder fremde Hunde an, wenn diese es wagen, an ihr zu schnuppern oder wenn sie feststellt, dass ihr der andere nicht behagt.
Baghera satt zu kriegen ist ein Ding der Unmöglichkeit, ebenfalls schwierig, sie überhaupt mal richtig auszulasten. Baghera ist sofort DA, wenn etwas nur ansatzweise nach "Gassi" aussieht. Auch ein vierstündiger Spaziergang führt nicht dazu, dass sie erledigt ist. Obwohl wir mit ihr Suchspiele machen, Futterbeutel werfen ;-)
Ich glaube auch nicht, dass sie bereits 7 Jahre alt ist, auch Corinna, die sie an ihren Schafen gesehen hat, bezweifelt das ;-)
Naja ich könnte jetzt noch nen Roman schreiben, lasse das aber einfach mal. Sie passt zu uns und unseren Tieren und sie ist hier glücklich - was will man mehr!?
Baghera hat auch Angst vor Gewitter oder vor fiependen Mäusen. Bei Gewitter ist es meist so, dass sie sich vor uns setzt und "spricht".... "huahhu huuu". Also nix ernstes ;-)
Baghera chillt im August 2013 auf der Couch
Bild klicken 2 3 4 5

Wenn allerdings das fiepen einer Maus zu hören ist - hier in unserer Wohnung (was leider häufiger passiert, danke Pami und Lilly)- dann verschwindet sie schnell unter meinem Schreibtisch und lässt sich nicht dazu bringen, wieder rauszukommen. Oder aber sie ist draussen auf der Terrasse und da fliegen Wespen oder Fliegen umher. Das kann sie gar nicht leiden und schwupps ist sie wieder in der Wohnung verschwunden. Je älter sie wird desto extremer wird dieses Verhalten. Sie ist eine Hübsche total treue Hündin!

Seitdem Theo im Dezember 2011
bei uns eingezogen ist, ist er ihr Lieblingsspielgefährte. Nun ja, sie spielt ja eigentlich nie - aber mit Theo schon.
Hier ein Video von den beiden frischgeschorenen Hunden im April 2013:


++in gross bei youtube++

April 2016 -
ein kurzes Update zu der wirklich supertollen Baghera!
Sie soll ja schon 14 Jahre alt sein - wenn man dem Impfpass glaubt. Dafür ist sie noch sehr fit! Beim Gassi sehr interessiert und auch fremde Hunde werden immer noch angezickt. Jagen geht sie nicht mehr - perfekt -. Sie frisst für ihr Leben gern! Baghera hat Arthrose und bekommt Metacam täglich. Häufig leckt sie sich im Ruhezustand hinten am Schwanzansatz. Vor kurzem habe ich gehört dass bei der Tierklinik Döring in Kassel Hydrotherapie (Wasserlaufband) von einer Physiotherapeutin angeboten wird. Hier ein Video von ihrem 21minütigem Wasserspaziergang:


++klick für gross bei youtube++

Im Januar 2017
ist Baggi immer noch sehr fit beim Gassi, ihre Augen sind ein wenig trüb geworden, sie möchte auch nur eins: fressen. Ins Auto springt sie noch rein, aber man merkt Ihr an, dass es anstrengender für sie ist.
Theo spielt nicht mehr mit ihr, weil er nichts mehr sieht - Spielaufforderungen bei Camiiii werden nicht erwidert, da Camiii der Meinung ist, Baggi wolle sie anraunzen. Baghera bringt immer noch zuverlässig das Quietschi von Theo, wenn er es verloren hat und ist ein Traumhund wenn wir uns in Restaurants/Cafes aufhalten.

Baghera im Januar 2017:


Im Februar 2017 hatte sie ein Problem mit der Arthrose. Sie lief nach dem Aussteigen aus dem Hundebett auf drei Beinen (Ein Video vom 24.2.). Inzwischen (März 2017) geht es Ihr wieder besser - wir haben die Gassirunden bis zu einer Stunde verlängert. Und sie bekommt Massagen bei Frau Klute in Wolfhagen 1x i.d. Woche.
Dann noch gaaaanz viele Kräuter, Kollagen, MSM etc.

Baghera im März 2017:


Am 22. März gehen wir schon 1,5 Stunden Gassi, vom Kopf her ist sie noch vollkommen fit - sie will laufen - man merkt Ihr aber an, dass sie das nicht mehr so gut bewältigt - sie läuft wie ein alter Hund. Was sie ja auch ist... und möchte ständig Futter/Leckerlis. Sie wird ins Auto rein- und wieder rausgehoben, bringt mir auch immer noch das verlorene Quietschi von Theo oder holt den Futterbeutel in den Pausen. Meine alte Lady..... Wir gehen weiterhin zur Massage zu Frau Klute, es soll die Rückenmuskulatur durch Isometrische Übungen (youtube) aufgebaut werden.


Mehr Fotos

Der 11. April 2017 - wir mussten Sie gehen lassen. Es schmerzt so sehr.
Am Sonntag, 2. April war sie noch mit uns Gassi im Daspel. Am Montag mit uns an der Prinzenquelle. Abends wollte sie kein Futter - das ist sehr ungewöhnlich für Baghera, sie war soooo verfressen....
Es verschlechterte sich mit dem Laufen, sie zitterte am ganzen Körper in den nächsten Tagen. Den Physiotermin und Schertermin habe ich abgesagt. Stattdessen sind wir am Mittwoch, 5. April mit ihr zum Röntgen nach Bad Wildungen zur Tierarztpraxis Matthes gefahren. Hochgradige Arthrose in den Hüftgelenken und im Rücken. Das Blutergebnis ergab erhöhte Nieren- und Leberwerte und die Erythrozyten waren zu hoch. Das schon seit 2,5 Jahren gegebene Metacam-Schmerzmittel wurde durch Onsior ersetzt.
Es wurde am Freitag besser mit Ihren Schmerzen, ich war mit Ihr Gassi - sie ist wunderbar gelaufen und hat viel geschnüffelt, Kuckuck gemacht, Leckerli genommen. Die Freude war groß. Davon gibt es auch ein Video. Abends hat sie den ganzen Futternapf geleert.
Das war der letzte Spaziergang mit Ihr.
Sie humpelte hinten rechts - fiel immer um. Samstag waren wir bei Dr. Matthes - es wurde ein Kreuzbandriss diagnostiziert. Dieser -zusammen mit der wirklich schweren Arthrose in beiden Hüftgelenken und am Rücken  - wurde wohl durch den langen Spaziergang am Freitag mit Ihr ausgelöst :-/
OP ist nicht möglich - also Schmerztherapie. Onsior plus bis zu 3 mal täglich Novalgin-Zäpfchen...
Gefressen hat sie von Freitag bis heute gar nichts. Sonntag ging es Ihr sehr schlecht - konnte nicht zum Wassernapf oder in den Garten humpeln, sie wurde getragen. Am Montag - also gestern, sah es besser aus mit Ihr, sie ging langsam humpelnd durch den Garten und hat getrunken.
Nach Rücksprache mit Herrn Matthes und Frau Zirkel haben wir erneut Onsior gegeben und Novalgin-Zäpfchen - für den Montag.
Und heute, 11. April - wurde sie erlöst - ohne Schmerzmittel hätte sie unglaubliche Schmerzen. Und ohne Fressen und fehlender Muskulatur hinten ist sie immer schwächer geworden....
Niemals hätte ich gedacht dass es SO SCHNELL GEHT!

Baghera, Theo und Cami vormittags am 11.4.17


Baghera auf dem Weg zu Mila und Toni


Eine Kerze brennt für Dich meine geliebte Baghera


Baghera  am 4.4. bei Wilhelmsthal




Baghera am 3.4. an der Prinzenquelle










Baghera danach - sie wollte Ihr Futter nicht fressen:


Baghera mit uns an der Dönche am 2.4.






















Ein Foto von Baghera im November 2015:


21. Januar 2011:

Filou, Baghera, Mila im Flur.
Sie warten nach dem Gassi darauf, dass endlich Uwe nach Hause kommt, um ihr wohlverdientes Fressen entgegenzunehmen.
Filou und Baghera schauen ins Schlafzimmer, horchend nach Uwes Auto! Mila nimmts gelassener.


9. Oktober 2009:
Toni und Baghera unter dem Schreibtisch...

Warum? Nunja... die beiden haben Angst vor MÄUSEN.... also vor dem fiepen der Mäuse... Leider bringen die Katzen häufiger Mäuse in die Wohnung, lassen sie frei und haben dann so ihre Probleme, sie wieder zu fangen... Das müssen dann die Menschen übernehmen.... , weil sich die Hunde ja unter dem Schreibtisch verstecken ;-)






Auch interessant

Fotos vom Beginn in unserem Rudel
Rasse-Info Groenendael
Rasse-Info Altdeutscher Hütehund
Plädoyer für Tierheimhunde

Baghera
Beschreibung von sans frontieres
Rasse: Groendael
Alter: geb. 1/2002
Farbe: schwarz
Geschlecht Hündin, kastriert
Charakter Sie ist sehr freundlich, kein Interesse an Katzen, verträglich
Im Tierheim
seit:
Sept. 2008
Abgabegrund: Lebte vorher mit Ihrem Besitzer in einer Wohnung, dieser wurde arbeitslos und später obdachlos!!
  hunde
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen
   Foto-Archiv:
   2010
   2009
   2008
   2007
   2006
   2005
   2004
   2003
   2002


  hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub







[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]