16pfoten Mila Luca Toni Tierschutz  
  über uns
  Wir


  unsere pfoten
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Santa
  Fredy
   Lourdes
   Laika
   Lücki
   Solo
   George
   Finn
   Marek
   Benny
   Carlos
   Tara
   Korni
   Carrey
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma
   Dudi


  tiere in not
Tierschutzprojekt Ungarn e.V.

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel



 
unsere pfoten - hunde
Toni
05.05.1999 bis 5.6.2010 - er wurde 11 Jahre und 1 Monat alt
5. Juni 2011:

Toni, du fehlst mir immer noch so sehr.... Ich denke jeden Tag an Dich und hoffe sehr, dass du uns "da oben" nicht vergessen hast. Eine Kerze brennt für Dich.
Mein Toni... du wirst immer mein Toni bleiben. Du bist einmalig gewesen. Mein kleiner knurrender, schnappender, beissender Toni, der alle Hunde im Griff hatte. Alle Menschen haben dich geliebt. Du bist 11 Jahre alt geworden, 11 Jahre und ein Monat. Auf den Tag genau. Du hast uns so viel gegeben, so viel Liebe, so viel Treue, ich weiss nicht wie ich die Tage ohne Dich überstehen soll, mein kleiner Schatz.....
Mir bleiben Erinnerungen ... und sie sollten mich glücklich machen... glücklich, dass ich sie habe die Erinnerungen.... Aber noch kann ich nur weinen, wenn ich an sie denke. Denn es ist vorbei... Niemals wieder werde ich Dich streicheln, niemals wieder wirst du Dich auf die Seite legen und das genießen, Du wirst nicht mehr hinter uns beim Gassi sein und jeden Grashalm abschnuffen, wegen Leckerli mein Bein anstupsen, mich ins Bein zwicken aus lauter Übermut, Freude, endlich nach Hause zu kommen.... , bellen wenn jemand uns besuchen kommt, bellen, wenn du aus dem Auto aussteigen willst. Niemals wieder....
Es ist unfassbar!
Du bist zu Charly gegangen, zu Emma. Du hast nicht gelitten, in den letzten Minuten Deines Lebens, Du hattest alles was Du brauchtest, Du warst glücklich, da bin ich mir sicher. Und ein Stück meines Herzens ist mit Dir gestorben.
Du warst der Hund, der am präsentesten war - Dich ignorieren, das ging einfach nicht.... Nun ist es hier so ruhig....
Ich wusste, dass Du nicht ewig lebst... aber ich hätte mir gewünscht, dass Du noch einige schöne Jahre bei uns, mit uns, gehabt hättest....

the live will never be the same - without you
i will never forget you - forever in my heart
Toni am 27.2.2004 mit uns auf dem DörnbergUnser Toni ist am 31. Januar 2004 zu unserem Rudel dazugestoßen.
Man könnte sagen, er sei Milas Geburtstagsgeschenk, zwei Tage verfrüht ;-)
Seine Rasse: Entweder ein Schipperke-Mix oder ein Spitz-Mix Rüde (kastriert). Wobei ich mal auf Spitz-Mix tippe. Er hat eine Schulterhöhe von 38 cm und wäre demnach ein Mittelspitz ;-) (vgl. g-e-h.de)
Eigentlich aber auch völlig egal, die beiden Rassen ähneln sich auch von den Eigenschaften her: Sehr wachsam....
Toni hat sein bisheriges Leben fast komplett im Tierheim verbracht. Geboren wurde er wohl auf einem Bauernhof in Hofgeismar, wurde dann vom Tierheim in Hümme aufgenommen und 2003 in das Tierheim Kassel, Wau-Mau-Insel gegeben. Dort wurde er vermittelt, nach einem halben Jahr zurückgebracht, weil er "gebissen" habe. Toni am 27.2.2004 mit uns auf dem DörnbergEr musste sogar einen Maulkorb damals tragen, weil er Besucher nicht in die Wohnung hineinlassen wollte und sein Frauchen in die Beine gebissen hat........
Zu dem Zeitpunkt lernte ich Toni im Tierheim Kassel kennen.
Ich bin mit ihm mehrmals wöchentlich spazieren gegangen und habe mich in seine verrückte Art verliebt: Andere Hunde wurden, wenn er angeleint war, erstmal knurrend angegangen. Und aus Überschwang kam es schon mal vor, dass er an meinem Bein hochsprang und in die Jeans knippte. Dabei hat er auch geknurrt. Na ja und wenn ein Hund auf uns zugerannt kam, rannte Toni ihm knurrend entgegen. Die anderen Hunde hat das kaum gestört.
Im Tierheim saß Toni zusammen mit Jerry, einem Terrier-Mix-Rüden im Zwinger. Nachdem wir (Petra, Tanja und ich) mehrere Wochen mit den beiden und auch Lucky spazieren gegangen sind wurden Toni und Jerry in das Tierheim nach Hage (Ostfriesland) gebracht. Der Grund: Dort in der Nähe seien Interessenten für Toni. Toni im April 2004
Tja, ich war ganz schön geschockt. So ohne Abschied, einfach beide weg. Habe die beiden echt vermisst. Und nach einigen Diskussionen mit "meiner besseren Hälfte" haben wir uns entschlossen, zumindest Toni bei uns aufzunehmen. Also auf nach Ostfriesland. Die Freude war auf beiden Seiten groß, als wir an dem Wochenende mit Jerry und Toni dort spazieren waren. Leider mussten wir Jerry dort lassen, was mich lange belastet hat! Aber seit Aug. 2004 ist er nun auch vermittelt.
Zurück zu Toni. Da ja Mila in meinen Augen ein Einzelhund ist, kam es natürlich zu einigen Reibereien zwischen Mila und Toni Toni im Juni 2004 auf Bornholm(woran Toni auch nicht ganz unschuldig war). Inzwischen kann man sogar sagen, dass sie sich mögen, zumindest aber sich akzeptieren.

Zu Tonis Eigenschaften: Er gehorcht gut, kann "Sitz" und "Platz" sowie "Komm" und natürlich "Hopp". Mit Menschen spielt er total gerne. Entweder Quietschball oder Tennisball holen. Da ist er schon wählerisch. Er nimmt nicht alles ;-)
Zerrspiele mag er nur mit mir. So ein Zerrseil ist ihm zu langweilig. Am liebsten nimmt er meinen Ärmel oder meine Hand ins Maul, zerrt daran und knurrt. Er knurrt auch zur Begrüssung. Definitiv hat er eine andere Ausdrucksweise für "freuen", als andere Hunde.
Er kann flitzen wie ein "Kugelblitz". Er ist ganz sicher schneller als unsere Mila ;-)
Auch die "Rolle" hat er inzwischen gelernt.
Anderen Hunden gegenüber ist Toni mit Carlos auf dem Dörnberg am 2. April 2004Toni erstmal skeptisch. Nachdem er sie mit "seiner Art" begrüßt hat, werden sie ignoriert. Er will bei Spaziergängen von Hunden in Ruhe gelassen werden und geht immer als letzter, wohl damit er alles im Blick hat ;-)
Zu seinen "Problemen": Er wurde wohl als Problemhund angesehen, daher hatte er keine guten Vermittlungschancen. Sein Problem ist, dass er sehr häufig knurrt, bellt oder knippt. Bei Uwe und mir macht er das zwar auch, aber wir können damit umgehen, denn wir akzeptieren ihn so wie er ist und er uns so wie wir sind. Zumindest hat er sich gut eingelebt und von 10 Menschen die wir treffen sagen 9: "Oh den würde ich auch nehmen, ist der süß". Das ist wohl sein Grundproblem, er wird als "süßer Hund" angesehen, ist aber ein "normaler Hund", der auch als Hund und nicht als Schoßhund behandelt werden möchte! Ein Toni im August 2006wenig größenwahnsinnig ist er sicherlich auch. In seinem Kopf ist er bestimmt viermal so groß!

Unsere Katzen standen dem neuen Mitbewohner anfangs sehr skeptisch gegenüber, gerade Luca (unser Kater) wollte eigentlich nicht mehr bei uns wohnen. Nach einigen Wochen hatte sich das geklärt. Luca kommt mit erhobenem Schwanz auf Toni zu, bleibt bei ihm stehen und Toni schaut in eine andere Richtung und geht weg. Luca IST Chef.

Was gibt es Neues vom kleinen Herrscher?
Er ist berühmt geworden, genauer gesagt, Toni im August 2006 mit uns am SeeToni ist der Star einer Comic-Serie: Tiny Toni ;-) Und das passt zu ihm, wie die Faust auf's Auge! Carsten von www.der-haarige-Gesell.de kennt ihn live und zeichnet ihn. Selbst schauen!
Außerdem wird Toni inzwischen auch das Tönchen genannt, denn er ist immer mit dabei beim BELLEN. Wenn ihm langweilig ist, was macht er: Bellen. Wenn andere Hunde kommen: Er bellt. Wenn andere Hunde spielen: Er bellt. Toni hat auch eine 5tägige Wanderung am Rennsteig wunderbar durchgestanden! Und nachdem wir ihn im Juli 2006 haben scheren lassen, völlig begeistert von "unserem neuen Hund Tiny Toniwaren", haben wir das gleich im April 2007 wiederholt. Auch Toni fühlt sich gleich viel lebendiger, er bewegt sich viel mehr und macht einfach nen jüngeren Eindruck.
Und zum Thema Wasser und Toni: Er kann schwimmen, tut das aber nur im absoluten Notfall. Also: Kein Wasserhund, der kleine!
Toni war jetzt auch mal beim Tierarzt (Anfang März 2007). Er hat sich als sehr stressempfindlich geoutet. Spritzen kann er NICHT leiden! Ihm Toni und Lilly gemeinsam im Hundekorbwurden zwei Zähne gezogen und er wurde geröntgt: Der hintere Wirbel ist instabil, was bei manchen Bewegungen Schmerzen verursacht. Die Vollnarkose hat er gut überstanden! Sein Blutergebnis sagte, dass er zu wenig weiße Blutkörperchen hat. Eine weitere Blutabnahme, einige Wochen später, ergab normale Werte! Ansonsten ist er einfach ein glücklicher kleiner Hund, der den Schwiegereltern auf dem Kopf rumtanzt ;-)
Tja und irgendwie war Toni am 21.11.07 Star unserer Tageszeitung "HNA". Nein, ich übertreibe.
Anni mit Herrchen: Quelle: HNA
Anni und Herrchen. Fotos: Koch (HNA)
Das Foto links war in unserer Tageszeitung zu sehen. Mit der Überschrift: "Alle lieben Anni - Werner Krosta (96) durfte Hund ins Altenheim mitnehmen". Meine Schwiegermutter dachte, als sie ds Foto sah: Was macht Toni in der Zeitung, er sitzt doch hier neben mir.... Anni sieht Toni zum verwechseln ähnlich. Meine Schwiegermutter überlegte nicht lange, rief im Altenheim (Käthe-Richter Heim, AWO) an und fragte, ob sie Herrn Krosta und Anni mit Toni besuchen dürfte. Gesagt, getan und so haben sich die zwei "Spitze" kennengelernt. Anni ist 9 Jahre alt und der Star des Altenheims! Alle mögen sie! Toni wurde von ihr erstmal knurrend begrüßt, Toni zog sich dann schnell zurück und nach fünf Minuten war alles OK.
Ich freue mich sehr für Herrn Krosta und natürlich für Anni, dass die beiden gemeinsam alt werden dürfen im Altenheim! Leider ist soetwas zu selten der Fall. Meist werden Mensch und Hund im Alter getrennt und das geliebte Tier landet in einem Tierheim.... Dabei ist erwiesen, dass Tiere gerade einem alten Menschen so viel geben können! Man denkt nicht nur an sich, sondern an sein Tier! Man ist länger fit, weil man einfach die Aufgabe hat, sich um SEIN Tier zu kümmern! Mit Erlaubnis der HNA gibt es hier den kompletten Artikel als PDF-Datei zu lesen. Quelle: www.hna.de .
Toni genießt sein Schweinepommes im März 2009
Toni war wieder beim Tierarzt. Warum? Seine Zähne sehen nicht gut aus, einer seiner Vorderzähne sah aus, als würde er gleich herausfallen, dann wurde er im Laufe der Wochen braun und so musste er in den sauren Apfel beissen: auf zum Tierarzt. Am 17.9.08 also Termin und 1x Vollnarkose für Toni, dabei hasst er das doch so. Beim Abhören wurde festgestellt, dass er einen Herzklappenfehler hat. Nun bekommt er Herzmedikamente. Ein Zeichen für sein Herzproblem ist u.a., dass er, wenn er sich sehr gefreut hat und rumgesprungen ist, er danach gehustet hat. Toni, ich hoffe, Du wirst noch URALT mit den Herzmedis!

Er hat auch immer wieder "spots": Im Dez. 08 z.b. fing er wieder an, sich ständig hinten zu lecken und sich Haare rauszuzupfeln. Wir haben mal wieder Blut untersuchen lassen und er ist allergisch! Auf eigentlich alles! Flöhe, Milben, Gräser, Pollen..... Die Lösung für uns: Er bekommt sofort Cortison, dadurch wird der Juck-/Leckreiz reduziert.

April 09: Dieses Jahr haben wir Toni nicht scheren lassen, sondern haben ihm die Unterwolle auskämmen lassen (www.asanis-tierservice.de). Der ARME Hund. Er hat fast zwei Stunden auf dem Tisch gestanden - und er hasst es -. Beim Versuch, Krallen zu schneiden, haben wir aufgegeben. Toni war schon überreizt und wollte uns töten ;-)
Aber das Ergebnis des Kämmens war echt gut. Er sieht fast normal aus, nur ein wenig "dünner" ;-)

Toni beim Scheren - Asanis Tierservice Toni nach der zweistündigen Kämmprozedur


20. April 09: Und schon wieder beim Toni mit Milas Sonnenbrille im April 2009Tierarzt - diesmal bei Milas Augen-Tierarzt, Dr. Wappler in HeLi. Auch Toni hat Augenprobleme, aber schon länger. Die Muskeln der Regenbogenhaut (Iris) lassen nach und dadurch verkleinern sich die Pupillen nicht mehr bei Sonneneinstrahlung. Es heisst: "Senile Irisatrophie bzw. Irissphinkteratrophie". In englisch: "pupillary margin atrophy". Toni hat in den letzten Wochen schon immer die Augen total zusammengekniffen, wenn die Sonne schien. Das hat er gemacht, weil seine Pupille nicht kleiner wurde... Es ist aber besser, wenn er eine Sonnenbrille trägt. Sagt auch der TA. Also hab ich nun auch für Toni eine bestellt und hoffe, er wird sie auch tragen.....
Aug. 09: Leider weigert er sich vehement, die Brille zu tragen ;-(
Übrigens: Toni bekommt seit August "Canicox" für seine Gelenke. Das enthält Chondroitinsulfat, Capsaicin, Teufelskralle und ein Ingwerextrakt. Dadurch soll die Gelenkflüssigkeit repariert und neu gebildet werden. Er hat nun seitdem wirklich keine Probleme mehr!!! Er fiept nicht mehr, wenn er sich schneller bewegt. Bisher also ein guter Erfolg!

Nov. 2009: Keine guten News von dem kleinen Spitzmix ;-(
Toni hat mehrmals täglich im Ruhezustand extrem gehustet... Am 17. Oktober war er beim TA. Diagnose: Lungenödem.... Andere Tabletten fürs Herz (Vetmedin) plus Wassertabletten (Dimazon 40 mg)..... Das Husten hörte auf.. Dimazon wurde ein wenig reduziert.... aber dann hat er sehr mäkelig gefressen, auch gebrochen, vom ganzen Verhalten her zeigte Toni dass er krank ist. Am 6. Nov. waren wir wieder beim TA - es wurde vermutet, dass die Übelkeit mit den Tabletten zusammenhängt, er aber Vetmedin braucht. Er bekam eine Spritze für den Magen.. einige Tage warten, ob er besser frisst und dann wieder Vetmedin geben. Diese Diagnose reichte mir nicht aus, am Sonntag 8.11. waren wir bei einem Herzspezialisten in Usingen: Dr. Vogelezang. Hier keine gute Diagnose. Blutergebnis: miserable Nierenwerte - akute Niereninsuffizienz - Herzultraschall zeigte höchstgradige Mitralklappeninsuffizienz. Eigentlich müsste er an den Tropf wegen den Nierenwerten - was aber nicht geht wegen dem Toni am 19. August 2009Herzproblem. So bekamen wir viele viele Medis für ihn mit und genaue Anweisungen wie was wann zu tun ist. Außerdem bekam er eine Cortison-Spritze unter Antibiotischer Abdeckung (Cortison macht Hunger und Durst.....). Das wichtigste sei - er müsse fressen, egal was.... Den ganzen Sonntag hat er nichts gefressen, auch kein Hühnchen..... Abends konnte ich ihn überreden, Hackbraten zu nehmen mit Kartoffelbrei. Am Folgetag war er dann bei Oma - und auch sie hat ihn dazu gebracht zu fressen. Nichts für seine Nieren gesundes... aber besser als nix ! Unnötig zu erwähnen, dass wir uns große Sorgen gemacht haben. Laut TA Usingen sei diese Woche ausschlaggebend.... Entweder die Nierenwerte werden besser oder nicht.... Dann bliebe nur Einschläferung.... Doch auch am Dienstag fraß er wieder, trank auch viel. Am Mittwoch (11.11.) erneut in Usingen. Nierenwerte: Harnstoff war von 299 am Sonntag auf 179 am Mittwoch heruntergegangen. Toni war auch schon wieder viel fitter als vorher. Wir erhielten erneute Medis für ihn und sollten ihn die Woche drauf beim TA in Kassel vorstellen - erneute Blutuntersuchung. Am Donnerstag hat Toni schon wieder geknurrt und gebellt - ein gutes Zeichen! Auch freute er sich wieder aufs Gassi. Zwar ist er noch nicht am "lachen" und seine Augen gefallen mir noch nicht so gut... Er schläft immer noch viel, aber das hat er auch vorher gemacht. Das Dimazon wurde nochmals reduziert (anstatt 40 mg nun nur noch 10 mg, davon morgens, mittags und abends 1/2 Tablette). Und das soll er sein Leben (hoffentlich noch langes Leben) lang bekommen. Es unterstützt das Herz. Er bekommt weiterhin Vetmedin. Plus die alten ACE-Hemmer.
Die erneute Blutabnahme am 19.11. zeigte fast normale Werte beim Crea und noch erhöhte Harnstoffwerte. Ein genauer Vergleich ist leider nicht möglich. Der Harnstoff lag bei BUN mmol/: 15:4 (3.3-8.3). Toni am 26. Januar 2010 am Herkules
Nun beschäftigen wir uns mit Nierendiätfutter. Gebarft wird er nicht mehr. Das Hills-Nierendiätfutter rührt er nicht an - Terra Canis hingegen mag er. Wer noch Tipps hat bzgl. Leckerlis für Hunde mit Nierenproblemen: Immer her damit! Wichtig ist wohl, dass er nicht zuviel Eiweiß bekommt, bzw. nur hochwertiges Eiweiß - der Phosphorgehalt darf nicht zu hoch sein...
Jan. 2010: Toni geht es ziemlich gut, er wird immer fitter, frisst total gerne und viel (Terra Canis) und vor allem die Leckerlis, die nur noch aus gekochten Hühnerherzen oder gekochtem Rindfleisch bestehen, für die tut er alles. Er rennt und macht einen guten Eindruck! Wir sind sehr glücklich darüber!!!! Zwar hustet er noch - meist wenn er nach dem Schlafen aufsteht und sich freut, aber das macht er schon sehr lange und wir denken, dass es nicht weiter beunruhigend ist.
5. Juni 2010: Toni ist tot. Sein Herz hat einfach aufgehört zu schlagen. Morgens beim Gassi. Er wurde immer langsamer, Uwe hat ihn zum Auto getragen. Er schaute mich an, ob er mich erkannte...? Wir legten ihn auf sein Lieblingskissen.... Er atmete noch einige Male verstärkt... er hat nichts mehr wahrgenommen. Dann hörte er auf zu atmen....


9. Oktober 2009:
Toni und Baghera unter dem Schreibtisch...

Warum? Nunja... die beiden haben Angst vor MÄUSEN.... also vor dem fiepen der Mäuse... Leider bringen die Katzen häufiger Mäuse in die Wohnung, lassen sie frei und haben dann so ihre Probleme, sie wieder zu fangen... Das müssen dann die Menschen übernehmen....



>> Toni, Pami, Luca und Mila im Juni 2007 in einem kleinen Video

Seit Juni 2008 sucht Berry ein Zuhause! Er befindet sich beim Tierschutzverein Zwickau u. Umgebung e.V.
Tierheim Vielauer Wald
08149 Vielau Mühlweg abseits
Telefon: 0375 / 47 33 00
Telefax: 0375 / 88 36 816

Geboren: 2002
Rasse: Spitz-Mix
Größe: unter 40 cm
Geschichte: Er lebte bei einer älteren Frau, die ihn nicht mehr versorgen konnte, so kam er ins Tierheim.
Anfangs war er im Tierheim spitztypisch zurückhaltend bei fremden Menschen, das hat sich inzwischen gebessert - trotzdem sollte man Zeit und Geduld mitbringen, um sein Vertrauen zu gewinnen. Hat man es einmal gewonnen - dann hat man einen Hund, der dem Menschen nicht mehr von der Seite weicht, der alles für ihn tut!!!!! Mehr unter spitz-nothilfe.de


 
Auch interessant

Fotos vom Beginn in unserem Rudel
Rasse-Info Schipperke
Rasse-Info Spitz
Plädoyer für Tierheimhunde
Das Spitz-Forum
Spitz-Nothilfe

Toni
Beschreibung des Tierheims
Wau-Mau-Insel

Toni
Rasse: Schipperke
Alter: ca. 4 Jahre
Farbe: schwarz
Geschlecht Rüde, kastriert
Charakter Toni mag andere Hunde, Autofahren und bleibt auch mal allein
Besonderh. Er sollte nicht zu Kindern
Im Tierheim
seit:
Wiederaufnahme 11.09.03
Abgabegrund: Angeblich gebissen
  hunde
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Harz
   MeckPom
   Katzen
   Foto-Archiv:
   2009
   2008
   2007
   2006
   2005
   2004
   2003
   2002


  hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub


  partner





[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]