16pfoten Mila Luca Baghera Tierschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn




 
unsere Hunde - Mila und Toni
Hundeschulen...
Allgemeines Bei den Mengen an Hundeschulen ist es wirklich nicht leicht, die für "mich" richtige herauszufinden. Es kann sich fast jeder Mensch Hundetrainer nennen, oder auch Hundeflüsterer. Eine Ausbildung muss man nicht abgelegt haben.
Mund zu Mund Propaganda ist da häufig hilfreich. Also bei Freunden und Bekannten rumfragen!
Kriterien
Es sollten NIEMALS Stachelwürger, Teletakt, Schläge oder sogar Tritte eingesetzt werden.
Ergo: Lernen durch positive Verstärkung sollte "meine" Hundeschule vertreten.
"Meine" Hundeschule sollte auch das "clickern" kennen, richtig mit dem Halti umgehen und auch Schleppleinentraining anbieten sowie ggf. es auch einsetzen.
 
Was will ich lernen? Was erstmal ganz wichtig ist. Der Mensch lernt mit seinem Hund umzugehen, nicht andersrum!

Grunderziehung

Also somit "Fuß", "Sitz", "Komm", "Platz", "Zurück" o.ä.
Da würde sich dann Gruppenunterricht anbieten, wo so um die 7 bis 8 Hunde teilnehmen. Allerdings würde ich darauf achten, dass der Gruppenunterricht sich nicht nur auf dem Hundeplatz abspielt, sondern dass man auch mal gemeinsam ins Feld oder in die Stadt geht, Straßenbahn fährt o.ä.

Probleme lösen
Wenn ich einen auffälligen Hund habe, der z.B. jagt oder unerwünschtes Verhalten zeigt.
In solch einem Fall bietet sich Einzelunterricht an. Der Hundetrainer sollte auch Hausbesuche machen, denn den Hund mit seinem Menschen im gewohnten Umfeld zu sehen kann hilfreich sein!
   
Inhalte der
Welpenstunden
  ICH würde an keiner Welpenstunde mehr teilnehmen! Für andere Welpenbesitzer:
Spielen
kleine Erziehungs- sowie Bindungsübungen
Sozialisierung Mensch / Hund
Umweltreize kennenlernen
   
Es sollte bei keinem Hundetrainer eine "festgeschriebene" Methode zur Hundeerziehung verwendet werden. Denn irgendwo sind wir ja alle Individuen und daher ist es für den Hundetrainer auch sehr wichtig, das Gesamtbild "Mensch / Hund" erstens zu erkennen und dann zu trainieren.
Die Psychologie spielt da doch eine größere Rolle, oder ;-)
 
Auch interessant

Links zu Hundeschulen

 

  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub






[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]