16pfoten Mila Luca Baghera Umweltschutz - Hilfe für Bienen  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Bienen
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn




 
unsere Hundebilder
2018
Tierpark Sababurg
Bienenhaus www.wildbee.ch
Hummeln können "Vibrations-Sammeln". Wespen fangen Insekten - ein Volk bis zu 3.000 am Tag. Hornissen z.b. fressen Fliegen und Wespen sowie Insekten.
Wildbienen, Hummeln etc können die Bestäubungsarbeit der Honigbienen nicht ersetzen. Bienen werden nur 6 Wochen alt und fliegen in der Zeit 8.000 km.
Wildbienen sind Einzelgänger, die Brut entwickelt sich in Nestern und verharrt dort in einem Ruhestadium für 1 Jahr. Sie benötigen in Ihrer Umgebung die speziellen Futterpflanzen und Nistmöglichkeiten und die Wildbienen stellen Pollenbrot für die Larven her ;-)
Propolis - auch für Menschen - zum Desinfizieren und Abdichten: Die Bienen sammeln Harz und mischen es mit eigenen Enzymen. Mit dieser Mischung kleiden sie Wabenzellen hauchdünn aus. Sie tötet Pilzsporen, Bakterien und Vieren.
Das Bienen-Informationshaus wurde gefördert durch die EU und das Land Hessen - HMUKLV
Ein sehr warmer Tag dieser Sonntag. Viel Wasser eingepackt und mit Uwe und den Hunden zur Sababurg.
Wir haben diesmal einen anderen Weg gewählt und sind an der Tierparkmauer entlang gelaufen zu den Uhus, Fasanen, Wildkauzen.
Es ging bergauf, Theo war nicht so glücklich, dann haben wir uns oben auf eine Bank gesetzt mit Blick auf die Sababurg. Davor Wiesen mit Auerochsen, Tarpanen und Maralen.
Dann Kaffee und Kuchen in der Elch Lodge
Zurück gings bergab und tja, ich war im Kontaktbereich bei den Eseln - sooo schön. Einer ist mir gefolgt ;-)
Danach erstmalig im Bienenhaus - sehr beeindruckend - hier ist eine Bienenbeute mit Königin zu sehen und viele Plakate über Bienen, speziell auch über Wildbienen. wildbee.ch schützt Wildbienen und es gibt eine Anleitung für den richtigen Bau einer Nisthilfe. Auch Informationen zur Hobby- und Berufsimkerei sowie über das geniale Propolis sind hier zu finden.
Nun wurde es voll und wir sind zum Auto zurück.
Ein gelungener Sonntag bei ca. 25 Grad.

Der 6. Mai 2018

>> GPX-Datei zum Download

+ unten der Weg bei komoot.de










rechts hoch Richtung Wildschweine



die Babys

liegen in der Sonne

und graben sich ein

die Mama



Papa reibt sich am Baum


bin auf nem Hochsitz und schaue auf Uwe, Theo und Cami runter


Camii freut sich einfach


die Geschichte der Tiergartenmauer - sie wurde 1570 gebaut



an den Volieren

ein Uhu

er ist aufgeplustert - wohl weil er die Hunde gesehen hat



Uwe wartet

Blick auf die Volieren - ich war hier noch nie


Waldkäuze

Fasan

ich denke auch ein Fasan

bunt - und Cami war begeistert

sie hat nix anderes mehr im Kopf







zu den Auerochsen

wir chillen auf einer Bank mit fantastischem Ausblick



Tarpane im Hintergrund

weiter bergauf

Auerochse mit Jungen



am Wasser und bei den Atai-Maralen

nebst Ente



wieder weiter hoch und nun in der Sonne - armer Theo



der Rückweg nach dem Kaffee in der Elch Lodge

Bienenhaus



Nisthilfe für Wildbienen





die geöffnete Bienenbeute



die Königin mit dem weißen Punkt


Mauerbienen




alte Honigbehälter

Propolis-Info



Ja bitte lesen und beherzigen indem man seinen Garten oder Balkon bienenfreundlich einrichtet

ich sitz auf ner Biene

Uwe schwitzt vor sich hin


eine alte Bienenbeute vermute ich

tschüss - ich komm wieder


Theo und Cami haben ein Bächlein gefunden

Auerochsen sind interessiert



ich geh dann mal zu meinen Eseln

Kontaktbereich Esel: Hunde nicht erlaubt
er ist mir gefolgt

so süss

schmusen










Unsere Wanderung bei komoot:
Gesamtstrecke: 4,12 km
Durchschnittl. Geschwindigkeit 3,8 km/h






 
  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub






[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]