16pfoten Mila Luca Baghera Tierschutz  
  über uns
  Wir


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn




 
unsere Hundebilder
2017
An diesem freien Donnerstag war gutes Wetter vorhergesagt - also wurde unser Ausflug "wahr" ;-).
Mit Barbara und Wolfgang um 9 Uhr nach Eisenach gestartet. Um halb elf Ankunft - und erstmal shoppen in der Heimatliebe ;-)
Danach mussten wir uns für die Wanderung stärken - es gab Süßrahmsuppe - sehr lecker - warm bei 25 Grad!
Dann entschieden wir uns die Drachenschlucht zu erkunden. Wolfgang kannte sie schon - Barbara und ich nicht. Camii sowieso nicht.
Uns erwarteten viele Menschen, keine Parkplätze und eine wundervolle Natur.
Kurz zusammengefasst - die Drachenschlucht ist etwa 3 km lang - wir sind am Königsstein eingestiegen, einmal hin- und zurück in der kühlen Schlucht gelaufen, dann aufgestiegen - an den Knöpfelsteichen vorbei, die Elfengrotte bewundert und weiter hoch zur "Hohen Sonne" mit Wartburg-Blick. Dann noch eine kleine Stärkung im Gasthaus Sängerwiese und Abstieg zu den Autos.
Die Sonne war weg - wir erwarteten ein Gewitter. Das kam dann auch gegen 20 Uhr als wir schon eine Stunde Zuhause waren.
Ein rundum gelungener freier Tag!

Der 15. Juni 2017

>> GPX-Datei zum Download
+ unten der Weg bei komoot.de


Hier gibts viele Rundwanderwege


wir starten zur Drachenschlucht


viele hohe Felsen - die mich an den Hirtzstein und die Teufelsmauer erinnern


und auch interessant dass es 2,8 km zum Rennstein sind


hier gehts gleich hoch

nach dem wir durch die Drachenschlucht gelaufen sind


me and C



und es findet sich ein Bächlein - Cami ist glücklich


Ki im Rahmen


schattig im Wald


Cami läuft im Wasser und es wird schon richtig kühl ;-)








ein "A" am Felsen


kleiner Wasserfall


Camii





Das Monogram A an der 10 m. hohen Felswand steht für das Annatal - der südliche Abschluss des Marientales.


ja und das ist sie - die Drachenschlucht


unter uns rauscht das Wasser aus dem Quellbach von der Marienquelle


es ist kühl wie im Kühlschrank und absolut angenehm


das Gitter ist aus robustem Kunststoff - wie ich gerade bei Wikipedia lese


eine Engstelle in der Drachenschlucht


Cami hatte keine Probleme auf dem Gitter zu laufen


es ging auch Treppen hinauf


Barbara an einer Engstelle


Blick nach oben


me & c


Farn


und alte Bäume


Klee




der alte Baum


Cami auf dem Gitter


Farn




Klee




die Drachenschlucht ist wohl insgesamt 3 km lang.
Wir sind im Norden von Parkplatz Königstein eingestiegen - es würde auch über die Hohe Sonne südlich gehen




noch eine Engstelle


Wolfgang


wow




ein einzelnes Blümchen im Sonnenschein




Erklärungen zur Drachenschlucht an dem kleinen Wasserfall


jo und hier gehts nun hoch


Blick zurück zur Drachenschlucht


Barbara voran - wir laufen zu den Knöpfelsteichen und zur Elfengrotte


das findet Cami richtig toll - wobei ich bemerke dass es - je höher man kommt - immer wärmer wird. WAR das SCHÖN in der Drachenschlucht




kurze Rast an einem Knöpfelsteich - davon gibts drei Stück - auch ähnlich wie im Habichtswald mit den 3 Teichen, der Teufelsmauer und dem Hirzstein ;-)


Knöpfelsteich - er war ziemlich veralgt - Cami hat trotzdem dort getrunken


Pause


Links geht es wieder Richtung Rennsteig und Hohe Sonne.
Wir gehen rechts - wieder bergauf

An der Elfengrotte angekommen

hier sollte ein großer Wasserfall sein - leider war dem nicht so - es tröpfelte nur


ein Rinnsal


ich bin mal durch den Matsch zum Rinnsal gelaufen und schaue zurück


Camii ruht


weiter geht es - wieder bergauf ;-)


umrahmt von riesigen Felsen




Pause - am Ende steht ne Bank


Cami ist süss





zurückgeblickt



Nun kommen wir an dem Waldgasthof Sängerwiese an und genehmigen uns ein alkoholfreies Weizenbier und eine Bratwurst - die Sonne ist inzwischen weg und Wolken ziehen auf - immer noch warm bei 26 Grad.




pinkfarben - Kelch - ? welche Blume ist das?


einem schnurgeraden Weg folgen wir wieder bergauf ;-)


und haben hier einen von Bäumen gesäumten Blick auf das Naturschutzgebiet
Wartburg-Hohe Sonne:






und kommen zum Ausblick "Wartburg"


ja keine Ahnung was ich da mit meiner Kamera gemacht habe....


Wartburg-Blick


Barbara und Ki genießen den Blick


Wolfgang genießt


Ki genießt


Ki und Cami


Camii


und nun geht es BERGAB ;-)


tolle kleine Pfade






drumherum Wald, Felsen




er sieht auch aus wie der Hirzstein von unten ;-)
Panorama


weiter bergab


und Ankunft wieder am Parkplatz


wir laufen zu den Autos - die am Straßenrand geparkt wurden, da der Parkplatz überfüllt war

Unsere Wanderung bei komoot:

In gross bei komoot
Gesamtstrecke: 6,46 km
Durchschnittl. Geschwindigkeit 4,2 km/h



  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub






[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]