16pfoten Umweltschutz Umweltschutz Tierschutz Wildbienenschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
  Milow
   Theo i.M.
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Richi
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa i.M.
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes i.M.
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara i.M.
   Korni
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel





 
unsere Fotos
2019
Reinhardswald
Tour bei komoot ("Forstmeisterrunde: von der Kühbacher Wiese über den Staufenberg zum Pauli-Stein" 7,5 km)
Naturwaldreservat Weserhänge, Fichtenklumpsen, Holzapequelle, Staufenberg (472m), Staufenberghütte, Eichenallee (Triftweg (Schneise über die Vieh in den Wald getrieben wurde), Pauli-Stein, Schweinseiche, Wanderroute 3
Fichtenklumps: eine Anpflanzung auf einem Hügel mit einer Eiche oder Buche und 37 Fichten kreisfärmig drum herum
Pauli-Stein: "Grotte am Paulistein" - diese Steingrotte wurde nach dem Tode des Forstmeisters Pauli im Jahr 1908 zusammen mit dem Gedenkstein errichtet.
Die „Schweinseiche“ war ein markanter mehrhundertjähriger Hutebaum im südlichen Teil der Vergleichsfläche. Bereits in den 1980er Jahren abgestorben, brach der noch stehende hohle Stamm im September 2013 zusammen
Wandertouren: naturpark-reinhardswald.de
Info zur Tour: tourinfra.com
Info Staufenberg: mein-reinhardswald.de
PDF zum Naturwaldreservat Weserhänge
Wanderung am 11.06.2020
Der heutige Sonntag war kalt und anfangs sonnig. Da ich unbedingt den Buchenwald im Reinhardswald sehen wollte hat Uwe eine schöne Runde gefunden.
Anfahrt 20 Minuten, durch Holzhausen zum Wanderparkplatz Kühbacher Wiese.

Auf naturpark-reinhardswald.de befand sich ein link zu Hessen Forst, wo man die PDF-Datei " Naturwaldreservat Weserhänge" herunterladen konnte. Da dieser link nicht funktionierte habe ich eine Mail dazu geschrieben und erhielt einen Tag später wundervolle Informationen zu unserer Tour ;-)
Uns wurde genau die Tour empfohlen die wir gelaufen sind.
Wir stellten dabei fest, das unser Weg durch die Eichenallee, auch Triftweg genannt, sehr matschig war. Dazu schrieb der Naturpark Reinhardswald, das man bei der aktuellen Wetterlage mit nassen und matschigen Stellen rechnen müsste.

Nun zur Beschreibung unserer Tour.
Dabei war Uwe, Camii, Robbie und der kleine blinde Theo nebst einem Tragetuch.
Los gings gegen 14 Uhr. Die Sonne war fast verschwunden. Zuerst sind wir falsch gelaufen, haben dann aber den Weg gefunden der uns zu den Fichtenklumpsen führte. Wir folgen der "3". Ein wunderschöner Weg auf weichen Nadeln mit vielen Kurven.
Es ging bergauf zur Staufenberg-Hütte die höchste Erhebung des Reinhardswaldes (472m), hier eine kurze Pause. Dann gings runter auf der Staufenberg-Straße - wir gingen rechts, geradeaus würden wir zum Friedwald kommen und links auf die "4" gehen zum Bannwald in das Naturwaldreservat. Wir gehen aber die "3" und kommen durch Fichtenwald und schließlich zur Eichenallee. Der folgen wir länger und ich fand den Weg durch den Matsch und die Unebenheit doch sehr anstrengend.

Witzigerweise wurde ich bei komoot gefragt wo denn die "Schweinseiche auf der Baselit" sei bei meinen Fotos. Ja die habe ich in der PDF Datei des Naturparkreservates dann gefunden, wir haben nämlich auf dieser Pause gemacht und wussten da noch nicht das es die Schweinseiche ist. (Ich habe bei Hessen Forst nachgefragt ob ich das Foto hier verwenden kann).

Dann ging es weiter über die Eichenallee mit Wiesen und finden den Pauli-Stein.
Theo wurde überwiegend von Uwe getragen und da wir nicht so schnell unterwegs waren, machten wir uns Sorgen ob wir denn im Dunklen den Weg zum Auto finden Bei der Pause auf der Schweinseiche war es schon 15.45 Uhr und um halb fünf ist es dunkel - wir hatten noch ca. 3 km vor uns.
Aber danach wurde der Weg begehbarer, die Sonne war am Horizont noch zu sehen und wir haben es bis halb fünf zum Auto geschafft.
Zusammengefasst: eine wunderschöne Wanderung auf ursprünglichen Wegen, die wir im Frühling wiederholen werden.

Fotos vom 29. Dezember 2019



diesen Weg werden wir laufen - durch die Fichtenklumpse, Staufenberg, Naturwaldreservat Weserhänge, Vergleichsfläche


Wegweiser "Urwald"

Hinweisschild zu den "Fichtenklumpsen"

wir folgen Weg "3" - Uwe ist schon vorn

die "3" mit Camii und Uwe - hier sind die Farne bereits verblüht

Fichtenklumpse

Farne und einige tote Fichten



Fichten und Tannen



toller Weg

Eine Wiese

Robbie


Camii heute zurückhaltend


Uwe trägt Theo


Eine Brücke über die Holzape

nach längerem Bergauflaufen kommen wir an der Staufenberghütte an


der Ausblick - leider Wolken


Theo auf der Bank und Camii


Robbie


wir verlassen die Staufenberghütte


und kommen an die Kreuzung wo es geradeaus zum Friedwald geht - rechts unsere "3" und links gehts zur "4"

gradeaus Friedwald


links die "4" Bannwald Naturwaldreservat




Uwe schon auf der "3"


wir verirren uns hier noch kurz und laufen zurück




hier die Eichenallee




matschig und uneben - Uwe fands toll, ich anstrengend


Weg zurück zum Staufenberg mit Hinweisschild

Hier die Schweinseiche wo wir eine Pause gemacht haben:

copyright: forst.hessen.de
aus der PDF-Datei des Flyers "NWRWeserhänge" des Naturparks Reinhardswald e.V.





schön hier


hätten wir auch Pause machen können




und finden den Pauli-Stein ;-)



weiter gehts durch das Naturwaldreservat Weserhänge



Waldweg mit ausrangierten Eisenbahnschienen


an der Kernfläche Naturschutz


Sonnenuntergang um 16:25 Uhr





eine geschmückte Tanne



über die Brücke

mit weiteren Sonnenuntergängen





wir kommen an der Hauptstraße an und finden hier die "3" und die "4"

über die Straße und wir sind zurück ;-)



Wandertour bei komoot:
Gesamtstrecke: 7,55 km




 

  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Dänemark Nordjütl.
   2009
   Südfrankreich 2019
   MeckPom 2018
   Bayer.Wald 2017
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  sag was
 


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub