16pfoten Mila Luca Baghera Tierschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn




 
unsere pfoten - lesen - kochbuch
Rezepte mit Fleisch
Linsencurry
(von Carsten Krause)
- www.der-haarige-gesell.de-

4 Portionen:
1 große Dose Linsen
(810 g)
2 säuerliche Äpfel
(200 g ich nehme eher mehr)
1 Gemüsezwiebel 200 g
50 g Butterschmalz
2 EL Curry
2 EL Weißwein
Salz Pfeffer,
Prise Zucker
4 Kasseler Koteletts

Linsen abtropfen lassen
Äpfel schälen, vierteln und in gut 1cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden

Gut das halbe Fett zerlassen, Zwiebeln und Äpfel andünsten, mit Curry bestäuben, weiter kurz dünsten, dann mit Wein ablöschen.
Linsen zugeben und bei leichter Hitze erwärmen. Mit Salz Pfeffer und Zucker abschmecken.

Derweil im restl. Fett die Koteletts von jeder Seite ca. 5 Min. braten.
FERTIG



Schweinebraten in Schmorgemüse

(4 Personen)
1,5 kg Schweinefleisch mit Schwarte (aus der Schulter), Salz, Pfeffer, 3 Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen,
2 Stiele Thymian,
125 ml Bier,
2 EL mittelscharfer Senf,
50 g Butter,
5 Pimentkörner,
3 Lorbeerblätter,
2 Stangen Porree,
1 Knollensellerie,
800 g Möhren,
1 Bund Petersilie

  • SchweineSchweinebraten in Schmorgemüsebraten trockentupfen. Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Inzwischen den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln. Thymian abspülen, trockenschütteln. Bier und Senf verrühren.
  • Butter in einer Kasserole erhitzen. Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Kruste mit Bier-Senf-Mischung bestreichen. Rest mit Zwiebeln, Knoblauch, Piment, Lorbeer und Thymian zum Braten geben. Auf die untere Schiene des Ofens stellen, 50 ml Wasser angießen. den Braten ca. 60 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch mit dem Bratenfond begießen.
  • In der Zwischenzeit Lauch, Sellerie, Möhren putzen und in Stücke schneiden.
  • Fleisch herausnehmen und den Bratenfond durch ein Sieb streichen. Fond und Braten wieder in die Kasserole geben. Vorbereitetes Gemüse zugeben. Alles zusammen weitere 30 bis 45 Minuten schmoren. Den Braten vor dem Aufschneiden ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Die Petersilie abspülen, trockenschütteln und hacken. Den Braten mit Gemüse, Soße und Petersilie anrichten. Dazu schmecken Salzkartoffeln, Püree oder Knödel besonders gut.

Zubereitungszeit: ca. 120 Minuten
Pro Person 800 kcal



Rippchen im Römertopf

(2 Personen)
4-6 Rippchen
Pfeffer, Salz, Senf
Kartoffeln
Gemüse (Brokkoli, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln, Pilze, Paprika, Möhren....)

Die Rippchen mit Pfeffer und Salz würzen und mit Senf bestreichen. Dann werden sie hochkant innen um den Rand des Römertopfes gestellt. Kleine Kartoffeln halbieren oder vierteln (nicht schälen, nur vorher waschen). In die Mitte legen. Gemüse dazutun. Brokkoli, Tomaten (geviertelt), Zucchini, Zwiebeln, Pilze, Paprika, Möhren.
Alles mit Würzmischung für Gemüse würzen.
Dann 2 Stunden in den Backofen bei ca. 180 Grad



Putenbrustrouladen in Senfsauce

(2-4 Personen)
4 Putenbrustrouladen
Tomatenmark
Basilikum gerebelt
1 Becher Schmand
2150 g Mozarella Käse
1-2 TL Senf
Pfeffer, Salz

Beilage: Reis oder Spätzle

Zuerst die Putenbrustrouladen mit kaltem Wasser abwaschen. Dann die Scheiben mit dem Tomatenmark dünn bestreichen und mit dem Basilikum bestreuen. Den Mozarella Käse in dünne Scheiben schneiden und auf die Rouladen legen. Dann die Rouladen einrollen und mit Zahnstochern feststecken.
Nun bei leichter Hitze das Fleisch in der Pfanne schmoren lassen, bis das es einigermaßen durch ist. Auf mittlere Hitze schalten. Dann etwas Wasser dazugeben (je nachdem wieviel Sauce man am Ende haben will) bis das es anfängt zu kochen. Nun den Schmand und den Senf einrühren. Dazu am besten einen Schneebesen verwenden und evtl. die Rouladen aus der Pfanne nehmen.
Nun einige Minuten köcheln lassen, bis das die Rouladen richtig durch sind.
Das Gericht schmeckt gut mit Reis oder Spätzle.


Rotweinsteaks
(Anne Wilson)
(8 Personen)
8 Rindersteaks
250 ml trockener Rotwein
60 ml Olivenöl
60 ml Tomatenmark
1 mittelgroße Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL ger. Zitronenschalen
2 Lorbeerblätter

Beilage:
Reis, Bratkartoffeln oder Spätzle
Das Fleisch vom Fett befreien und die Stücke auf gleiche Dicke bringen.
Nun alle anderen Zutaten zu einer Marinade gut zusammen rühren, dabei die Knoblauchzehen zerdrücken, die Zwiebeln fein zerhacken.
Die Steaks in eine flache Glasschale legen und mit der Marinade begießen. Einige Male wenden. Über Nacht die Steaks mit der Marinade abgedeckt kühl stellen. Ab und zu wenden.
Für die Zubereitung die Steaks aus der Marinade nehmen und je nach Geschmack in der Pfanne braten. Gelegentlich mit der Marinade bestreichen.
Dazu Reis, Kartoffeln oder Spätzle servieren.


Toskanischer Filet-Topf
von Jörg Pilawa<
500 g Schweinefilet
1 Packung Bacon (dünner Speck in Scheiben)
2 – 3 Becher Schlagsahne
1 Dose Tomatenmark
300 g Tomaten, frisch oder abgepackt
Tomatenketchup
2-3 Knoblauchzehen Paprikapulver
Cayenne
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Rosmarin, Basilikum, Thymian
Butter
Semmelbrösel
Das Fleisch kalt abwaschen und trocken tupfen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, den Knoblauch pellen und den Backofen auf 180°C – 200°C vorheizen. Das Fleisch in Medaillons teilen und jedes Stück mit einer halbierten Bacon-, bzw. Speckscheibe umwickeln und nun dicht an dicht in die eingefettete Form legen. Schlagsahne im Topf erhitzen, Tomaten, ein bisschen Ketchup und etwas Tomatenmark einrühren und mit dem Schneebesen verrühren. Mit Knoblauch und Kräutern sowie den Gewürzen pikant abschmecken und alles kurz aufkochen. Sollte die Sauce zu hell sein, noch etwas Tomatenmark dazugeben. Heiß über das Fleisch geben, Butterflöckchen und ein paar Semmelbrösel darauf verteilen und circa 40 Minuten im Ofen backen.


Kräuterhähnchen aus dem Ofen auf Kartoffelsalat
4 Personen:
2 Brathähnchen (à ca. 1,3 kg), Salz, Pfeffer, 1 eL süßes Paprikapulver, 1 Bund Petersilie gehackt, 2 Zweige Rosmarin, 2 EL Öl, 1 Kg Kartoffeln (fest kochend), 1 Zwiebel, 50 g Südtiroler Speck, 1/2 l Fleischbrühe, 4 EL Öl, 3 EL Weißweinessig, 2 Radieschen, 4 EL Schnittlauchröllchen, 100 ml Rotwein
  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Hähnchen waschen, trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika
    einreiben. Mit Petersilie füllen.
  2. Rosmarinzweige zwischen Haut und Fleisch an Brust
    und Schenkel schieben.
  3. Öl in einem Bräter anhitzen. Hähnchen darin von
    allen Seiten anbraten. Mit der Brust nach oben auf
    der zweiten Ofenschiene von unten 50 Minuten braten. Dabei mehrmals mit Bratensaft beträufeln.
  4. Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.
  5. Zwiebeln schälen und fein hacken. Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne kurz anbraten.
  6. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden. Mit Zwiebel, Speck, 1/2 l heißer Fleischbrühe, dem Öl und Essig mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ziehen lassen.
  7. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Mit Schnittlauchröllchen unter den Kartoffelsalat mischen.
  8. Hähnchen aus dem Ofen nehmen, in Stücke teilen, warm halten. Bratensatz mit 1/4 l Gemüsebrühe unter Rühren lösen. Soße durch ein Sieb in einen kleinen Topf geben. 100 ml Rotwein angießen. einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Kräuterhähnchen mit der Soße und dem Kartoffelsalat servieren.

Pro Person: 550 kcal, 29 g Fett,
Zubereitung: 60 Minuten



Gebratener Reis mit Hackfleisch
200 g Reis
400 g gemischtes Hackfleisch
1 Stg Lauch
1 Prise Salz
3 St Eier
3 EL Milch
1 Prise Pfeffer
1 EL Öl
1 EL Sojasoße

Den Reis in 400 ml Wasser geben, salzen und bissfest
garen.
Den Lauch rüsten und in Ringe schneiden. Eier und Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Sojasauce
darüber träufeln und mischen. In einer großen Bratpfanne
oder in einem Wok etwas Öl erhitzen. Das Hackfleisch
beifügen und unter Wenden gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen.
Etwas Öl zum Bratensatz geben und den Lauch unter Wenden knackig dünsten. Zum Hackfleisch geben.
Die Eier in die Pfanne geben und unter Rühren stocken lassen. Ebenfalls zum Hackfleisch geben.
Wiederum etwas Öl in die Pfanne geben. Den Reis beifügen und unter Wenden braten. Wenn er gut heiß ist, die beiseite gestellten Zutaten wieder beifügen und nochmals kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Paprika-Hähnchen
Zutaten (4 Portionen)
4 Hähnchenschenkel (a 200 g), 6 EL Sojasoße, frischgem. Pfeffer, 2 EL Öl, 2 Zwiebeln, je 1 rote u. grüne Paprikaschote, 100 g Champignons, 12 schwarze Oliven, 1/8 l Bier (Export), 1/8 l Tomatensaft, 2 Tomaten, 1 TL Paprikapulver, 1 EL gehackte Petersilie, 1 EL gehacktes Basilikum
Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen und mit Soja Sauce u. Pfeffer würzen. Öl in Kasserole erhitzen, die Schenkel rundherum anbraten. Dann auf 200 Grand Celsius ca. 15 Min. backen.
Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Paprika waschen, vierteln. In feine Streifen schneiden. Champignons scheibeln. Gemüse und Oliven zum Fleisch geben. Bier u. Tomatensaft angießen u. 35 Min. schmoren.
Tomaten kreuzweise einritzen, kurz in kochendem Wasser blanchieren und häuten. Früchte halbieren, von Stielansätzen u. Kernen befreien und Fruchtfleisch würfeln.
2-3 Min. vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben. Alles mit Paprikapulver und Pfeffer würzen, mit Petersilie und Basilikum servieren.


Bratkartoffelpfanne
Zutaten: 2 Tüten tiefgefrorene Bratkartoffeln (à 450 g) 4 EL Öl 2 Zwiebeln 150 g Bacon (Frühstücksspeck) 200 g Zucchini 2 rote Paprikaschoten (á 150 g) Salz, Pfeffer 1 Bund Thymian Zubereitung: Bratkartoffeln im heißen Öl kräftig anbraten. Zwiebeln abziehen und würfeln. Speck ebenfalls würfeln. Beides zu den Kartoffeln geben und knusprig braun braten. Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Beides zufügen und 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thymianblättchen abzupfen und zum Schluß zu den Bratkartoffeln geben.


Putenoberschenkel
Zutaten: Putenoberschenkel (gefroren) Öl, Salz, Pfeffer, Paprika Maggi Würzmischung 1 u. 3 Pilze Zubereitung: Pute etwas antauen lassen. Dann etwas Öl mit Salz, Pfeffer, Paprika und Würzmischung in einer Tasse verrühren. Mit einem Pinsel die Pute mit dieser Mischung bestreichen, etwas einziehen lassen. Dann langsam von allen Seiten anbraten. Danach Wasser zugeben und im Schnellkochtopf 25 - 35 Minuten kochen lassen. Pilze hinzugeben. Soße abschmecken und andicken. Dazu schmecken Pommes frites und Salat


Rahmschnitzel
1/8 l saure Sahne mit 1 EL Mehl verquirlen Die gebratenen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und die verquirlte Sahne zum Bratenrückstand geben. Die Soße unter Rühren aufkochen, die Schnitzel wieder hineinlegen und noch 5 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.


Hackfleisch-Pizza
Zutaten 1 Brötchen (vom Vortag), für 4 Personen: je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprikaschote 2 mittelgroße Zwiebeln 750 g gemischtes Hackfleisch 2 Eier, Salz, weißer Pfeffer, Edelsüß-Paprikapulver, Cayennepfeffer, Chilipulver, 150 g Tomaten, 70 g Mozzarella vom Stück (oder 1/2 Packung Mozzarella) Basilikum zum Garnieren Zubereitung: Brötchen einweichen, Paprika und Zwiebeln putzen, waschen und fein würfeln. Hack, Paprika, Zwiebeln, ausgedrücktes Brötchen, Eier und Gewürze vermengen und pikant ab schmecken. Teig auf die eine Hälfte der Fettpfanne des Backofens gleichmäßig verteilen. Einen breiten zusammengefalteten Streifen Alufolie davor legen, damit die Masse gut zusammenhält. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 250°C/Gasherd: Stufe 4) ca. 30 Minuten backen. Tomaten putzen, waschen in Scheiben schneiden. Mozzarella halbieren, in Scheiben schneiden. Pizza 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit Tomaten und Mozzarella belegen. Mit Pfeffer bestreuen, weiter backen, bis der Käse leicht verlaufen ist. Warm oder kalt servieren. Mit Basilikumblättchen garnieren. Ergibt ca. 8-12 Stücke.


G Y R O S
1 Pfund Schweinefleisch 4 Paprikaschoten 2 EL Gyrosgewürz 2 Zwiebeln 2 - 3 Knoblauchzehen Öl Über Nacht stehen lassen und in kleinen Mengen braten


Gehacktesblech
1 kg Gehacktes 1/2 kg Zwiebeln 4 Eier miteinander mischen und auf die Fettpfanne streichen. 1/2 kg mageren Speck in Würfeln 1 gr. Dose Champignons in Scheiben 2 grüne Paprikaschoten in Streifen 2 rote Paprikaschoten in Streifen 1 Flasche Zigeunersoße miteinander mischen u. auf die o.a. Masse geben. Knapp 1 1/2 Stunden bei 200°C backen.


Sahneschnitzel
Zutaten: 4 Schnitzel 4 Becher Sahne 3 Scheiben gek. Schinken 1 Dose Pilze 3 Zwiebeln Zubereitung: Schnitzel gut klopfen, dann wie gewohnt panieren. Normal braten, Schnitzel in die Auflaufform geben, mit Sahne, Zwiebelringen, gekochtem Schinken und Pilzen leicht bedecken, dann wieder ein Schnitzel darauf und so weiter. Am Ende muß das letzte Schnitzel mit Sahne bedeckt sein. Alles über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag 1 1/2 Stunden bei 200°C in den Backofen und entweder mit Deckel oder Alufolie zudecken. Danach 1/4 Stunde Deckel oder Alufolie entfernen und etwas bräunen lassen. Als Beigabe schmeckt am besten grüner Salat und Pommes frites.


Schinkenröllchen
Zutaten: 500 g Gehacktes (halb und halb) 200 g Schinkenspeck in dünnen Scheiben 7 - 8 Tomaten (halbieren) 1 Becher Schmand 1 Becher süße Sahne 1/2 Flasche Ketchup Zubereitung: Gehacktes würzen, daraus Gehacktes-Röllchen formen und mit Schinkenspeck umwickeln. Die Röllchen in eine gefettete Form legen und mit den halbierten Tomaten bedecken. Schmand, süße Sahne und Ketchup mischen und über die Tomaten gießen. In der Bratröhre bei ca. 200°C etwa 40-50 Minuten backen. Dazu schmeckt Reis oder Stangenweißbrot.


P u s t a t o p f
1 kg Schweinefleisch 1 kg Rindfleisch 1 kg Tomaten 1 kg Zwiebeln 1 kg Paprika 1 Flasche Zigeunersoße 1 Flasche Schaschliksoße 1 kg Schinkenspeck (mager) 1 kg Schweinegehacktes 1 kg Schweinefleisch 1 kg Rindfleisch 1 kg Tomaten 1 kg Zwiebeln 1 kg Paprika 1 Flasche Zigeunersoße 1 Flasche Schaschliksoße 1 kg Schinkenspeck (mager) 1 kg Schweinegehacktes


Gemüse-Filet-Pfanne mit Käsekruste
Zutaten 400 g Schweinefilet (für 4 Personen) 2 Bund Frühlingszwiebeln 3 kleine Tomaten Salz/Pfeffer 1 EL Öl 150 g Schlagsahne 80 g kalorien- reduzierte Schmelz- käsezubereitung 1 Eigelb

Zubereitung: Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, in 2 cm lange Stücke schneiden. Tomaten enthäuten und achteln. Frühlingszwiebeln in wenig Salzwasser ca. 5 Minuten dünsten. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Filet darin von jeder Seite 1-2 Minuten braten. Sahne etwas einkochen lassen. Käse darin auflösen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Eigelb legieren. Eine flache, feuer feste Form einfetten. Abgetropfte Frühlingszwiebeln, Tomaten und Fleisch ein schichten. Soße darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen 225°C (Stufe 4) etwa 10 Minuten überbacken.

Vorbereitung: ca. 20 Minuten Garzeit: ca. 25 Minuten



Hühnerfrikassee
Das Huhn (1000 g) am Tag vorher auftauen. Säubern, Brühe wegschütten, Huhn waschen und Innereien wegwerfen. Dann das Huhn in einen Topf mit Wasser geben. Dazu Salz, Petersilie, Porree, Sellerie (je 1 TL). Alles ca. 1/2 Stunden kochen lassen. Dann erkalten lassen. Die Haut von dem Hähnchen entfernen. Das Fleisch vom Knochen lösen und kleinschneiden. Die Brühe für die Suppe absieben. Zu der abgesiebten Brühe gibt man Reis (Suppenreis). Im Topf 2 EL Margarine zerlassen, eine kleine Zwiebel darin anbräunen.


Hefeteig für PIZZA
1 Würfel Hefe 1/8 l lauwarmes Wasser 1/8 l Bier 1 Pfund Mehl ohne Zucker, ohne Margarine

in der Reihenfolge in die Schüssel geben, verschließen und in das Waschbecken mit heißem Wasser geben. 20 Minuten gehen lassen, falls der Teig am Schüsselrand klebt, etwas Mehl hinzugeben und 5 Minuten rühren. Ausrollen und im Herd auf 50 Grad nochmals 5 - 10 Minuten gehen lassen.

B E L A G: Pußtasoße Salami (150 g) Pilze Schinken (200 g) grüne Paprikaschoten Gehacktes (200 g) Tomaten geriebener Emmentaler



Überbackenes Brot
1 kg Gehacktes 1 rote Paprikaschote 1 grüne Paprikaschote Gouda 1/2 Brühwürfel (Kaviarstange)


Schweinelende in Blätterteig
Zutaten: 1 große Schweinelende 2 EL Bratfett 2 rote Zwiebeln 250 g frische Champignons 1 Bund Petersilie 1 kleines Bund Basilikum Salz, Pfeffer, 1 Ei 1 Paket TK-Blätterteig Zubereitung: Die Lende rundum in erhitztem Fett anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen. Gehackte Zwiebeln im Bratfett andünsten, kleingewürfelte Pilze zugeben und braten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Gehackte Kräuter unterrühren, die Farce würzen und erkalten lassen. Aufgetaute Blätterteigscheiben zu einer großen Platte ausrollen und mit der Pilzfarce bestreichen. Die Lende darauflegen und einhüllen. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen und gut andrücken. Das Paket auf ein Backblech legen und mit Eigelb bepinseln. Eventuell mit Teigresten verzieren. Im 250 Grad heißen Ofen 20 Minuten backen.


Quiche Lorraine
1 Päckchen Blätterteig 2 Zwiebeln knusprig anbraten abkühlen lassen 150 g Schinkenspeck 1 Becher Schmand 4 Scheiben Scheiblettenkäse 3 Eier 1 Tomate (evtl.) mit Pfeffer, Salz, evtl. Fondor oder Maggi würzen mit Schinkenspeck und Zwiebeln zusammen in Form Gas Stufe 3 ca. 25 Minuten


Gulasch 1/2 + 1/2
Fett in Schnellkochtopf Gulasch anbraten. Zwiebeln dazu, braun werden lassen. Wasser dazu (soviel wie Soße) aufkochen lassen Gewürze (Pfeffer, Salz, Würzmischung, Paprika) Schnellkochtopf verschließen, Flamme hoch bis 1. Silberring erscheint. Dann Flamme klein. Pilze hinzu und mit Soßenbinder andicken


R O U L A D E N
Rouladen von innen pfeffern, salzen und dünn mit Senf bestreichen. Speck, Zwiebeln und evtl. Gurken in kleine Scheiben schneiden und in die Rouladen wickeln. Palmin in Topf heiß werden lassen. Rouladen anbraten bis sie braun sind. Wasser dazugeben und ca. 2 - 2 1/2 Stunden schmoren lassen. Anschließend Soße mit 1 Würfel Bratensaft, Tomatenmark ca. 1 - 2 Teelöffel saure Sahne und evtl. Rotwein würzen. Vor dem Servieren Soße binden.


Speck und Zwiebeln
1/2 Pfd. fetten Speck in ein flaches Töpfchen geben (Würfel) und ausbraten 3 dicke Zwiebeln würfeln Wenn der Speck bräunlich ist, Zwiebeln hinzugeben. Evtl. etwas Wurstefett dazugeben. Zwiebeln müssen hellbraun werden.


Folienbraten - Kassler im Bratschlauch
1 kg Schweinebraten gespritzt Fleisch mit Würzmischung 3 bestreuen. In den Schlauch legen, von einer Seite zubinden. Dann Gemüse dazugeben (geschnittenes Porree, grüne Paprikaschoten, Möhren, Tomaten) andere Seite zubinden und ab in den Backofen Zigeunerbraten: zusätzlich etwas Öl in die Folie geben


Folien - Tomaten
Zutaten: 4 Fleischtomaten 300 g gemischtes Hackfleisch 1 Zwiebel 1 Ei Rosenpaprika Salz, Pfeffer, Selleriesalz, Rosmarin, Estragon Die Tomaten zweimal quer durchschneiden und mit Salz bestreuen. Das Hackfleisch mit gehackter Zwiebel, Ei, Gewürzen vermengen und pikant abschmecken. Auf die Tomatenscheiben streichen und alles wieder zusammensetzen. Jede Tomate in Alufolie einwickeln und in einem Topf mit etwas Wasser 20 Minuten kochen lassen. Dazu Weißbrot servieren. insgesamt für 4 Personen


Fritiertes Schweinefilet mit Champignons
Zutaten: 200 g Champignons frisch oder aus der Dose Pflanzenfett zum Fritieren 4 Schweinefilets (je 125 g) Salz, frischer gemahlener Pfeffer Mehl zum Wenden, 1 Bund Schnittlauch Zubereitung: Die Champignons putzen, evtl. teilen. Dosenpilze abgießen und gut abtropfen lassen. Das Fett in der Friteuse auf 175° C erhitzen. Inzwischen das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und leicht in Mehl wenden. In dem heißen Fett ca. 8 Minuten fritieren. Abtropfen lassen und warm stellen. Die Champignons partieweise in 180° C heißem Fett ca. 2 Minuten fritieren. Gut abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauch bestreuen. Zusammen mit den Schweinefilets auf einer vorgewärmten Platte servieren. Beigabe: Pommes frites Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten Garzeit: Fleisch ca. 8 Minuten, Pilze ca. 2 Minuten


Überbackener Blumenkohl
1 großer Blumenkohl 500 g Hackfleisch Salz, Pfeffer, Paprikapulver 1 Brötchen 1 Ei 1 Dose geschn. Tomaten 200 g Champignons 1 Gemüsezwiebel Sauce: 40 g Mehl, 40 g Butter oder Margarine, 1/2 l Milch, 150 g geriebener Gouda, Muskat, Salz, Pfeffer, Fett für die Form Zubereitung: Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In kochendem Salzwasser 20 Minuten garen, herausnehmen und abtropfen lassen. Hackfleisch mit den Gewürzen, eingeweichtem ausgedrücktem Brötchen und Ei vermischen und pikant abschmecken. Fleischteig in eine ausgefettete feuerfeste Form streichen. Die Tomaten, abgetropfte Champignons, die geschälte, und in Ringe geschnittene Zwiebeln darauf verteilen. Für die Sauce Mehl und Butter oder Margarine anschwitzen, mit Milch auffüllen, die Hälfte des Käses untermischen. Aufkochen lassen und alles mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce über das Hackfleischgemisch gießen und die Blumenkohlröschen daraufsetzen. In den Backofen schieben und bei 200 Grad ca. 40 Minuten überbacken. 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit dem restlichen Käse bestreuen und schmelzen lassen.


Gehacktesbraten
Schweinegehacktes wie Frikadellen würzen und zum Braten formen. 1 Päckchen Jägersoße darüberstreuen. Rohe Zwiebelringe und Pilze darüberlegen. Anschließend in Alufolie auf 200 Grad backen 1 1/2 Stunde Folie zulassen 1/2 Stunde Folie öffnen Bei 2 Pfd. Schweinegehacktes nur 1 Ei und 1 Brötchen, da der Braten fest werden soll. Nur mit Pfeffer würzen. Etwas weniger als 1 Pckg. Jägersoße (1/2) Als Beilage Baguettes (getoastet) mit Kräuterbutter und grüner Salat


Würzige Gemüse-Reispfanne
Zutaten: 1 TL klare Brühe (Instant) (4 Personen) 200 g Langkornreis 2 Zwiebeln 1 roter Paprika 1 Stange Porree 30 g Butter oder Margarine 250 g Schweinebraten (Aufschnitt) schwarzer Pfeffer Sojasoße pikant Zubereitung: 1/2 l Wasser mit der Brühe aufkochen. Reis darin 15 - 20 Minuten garen. Inzwischen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Paprikaschote putzen, waschen und fein würfeln. Porree putzen, gründlich waschen und danach in Ringe schneiden. Fett in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln dazugeben, kurz mitandünsten, pfeffern und bei geschlossener Pfanne etwa 8 Min. dünsten. Inzwischen Reis auf einem Sieb abtropfen lassen. Schweinebraten in Streifen schneiden. Beides unter das Gemüse mischen. Alles noch etwa 5 Min. bei geringer Hitze ziehen lassen. Mit Sojasoße abschmecken.


ZUCCHINIGEMÜSE
Zucchini schälen und in Würfel schneiden. 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe kleinschneiden und mit 400 g Schweinegehacktes andünsten. Zucchini dazu 1 kl. Dose geschälte, abgetropfte und zerkleinerte Tomaten dazu. Mit wenig Salz, Curry, Pfeffer, Cayennepfeffer würzen. 1/2 Tasse Wasser aufgießen mit 1/2 Brühwürfel. 10 Minuten schmoren (Zucchini darf nicht auseinanderfallen). 1/2 - 1 Becher süße Sahne dazu und etwas mitschmoren lassen. Beilage: Kartoffeln oder Reis


Pikante Lendchen
Zutaten: 500 g Schweinelendchen Salz, Pfeffer, Paprika 1 Eßl. Butter 1 Eßl. Mehl 1 Tasse Fleischbrühe Tasse süße Sahne Zubereitung: Die Schweinelendchen in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Fleischscheiben mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und in heißer Butter braten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und warmhalten. Das Mehl in das Bratfett stäuben, mit Fleischbrühe auffüllen, durchkochen und mit süßer Sahne, Salz, Pfeffer und reichlich Paprika pikant abschmecken. Beilage: Reis


Gefülltes Kraut im Schnellkochtopf
Zutaten: 1 Kopf Weißkraut 1 Kopf Wirsing 1 Pfund Gehacktes Von Weißkraut und Wirsing Blätter abschälen, waschen und 10 Minuten in Salzwasser kochen. Gehacktes wie Frikadellen vorbereiten. Butter im Schnellkochtopf erhitzen. Boden des Topfes mit Gehacktes belegen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann eine Schicht Kraut darüber; wieder Gehacktes usw. Obendrauf etwas Butterflöckchen und etwas Wasser in Topf geben. Einsatz mit Kartoffeln drauf stellen. Das Ganze ca. 20 - 30 Minuten kochen lassen. Beilage: Helle Soße


Kasseler (Blätterteig)
Zutaten: 1 kg Kasseler ohne Knochen 2 EL Öl 2 Pakete Tiefkühl- Blätterteig 1 Ei Zubereitung: Das Kasseler auf der Knochenseite in Öl ca. 2 - 3 Min. anbraten, erkalten lassen. Den aufgetauten Blätterteig zu zwei Platten ausrollen, eine auf ein mit Wasser befeuchtetes Blech legen, Teigränder mit Wasser bepinseln, darauf das Kasseler (Fettschicht nach oben) setzen, mit der zweiten größeren Teigplatte bedecken. Zwei runde Öffnungen an der Oberseite aus dem Teig stechen und Röllchen aus weißem Papier einsetzen, damit der Dampf abzieht. Pastete mit Teigstreifen verzieren, mit Ei bepinseln und in der Backröhre bei 180o C ca. 40 Min. auf Unterschiene backen.


Schweinefleisch süß-sauer
Zutaten: 500 g Schweinefilet 1 Eigelb 1 EL Wasser 2 EL Maggi 4 EL Stärke 2 EL Öl Pfeffer 2 gr. Paprika 4 Sch. Ananas 2 EL Öl 2 EL Essig 8 EL Ananassaft 5 EL Ketchup Zubereitung: Fleisch würfeln u. 1 Std. in Marinade aus Eigelb, Wasser, Maggi u. 1 EL Stärke einlegen. Paprika und Ananas klein schneiden. Fleisch in Stärke wenden und braten. Warm stellen. Paprika u. Ananas ca. 10 Min. braten, dann Essig, Ananassaft, Zucker u. Ketchup dazugeben u. schmoren lassen. Fleisch dazugeben. Beilage: Reis


Überbackenes Schweinefilet mit Gemüse
Zutaten: 500 g Filet (4 Pers.) 400 g Brokkoli 250 g Möhren 2 St. Porree 250 g Créme fraìche 50 g geriebenen Käse 5 EL Milch Salz, Pfeffer, Senf, Öl Zubereitung: Gemüse putzen, Brokkoli in kleine Röschen teilen, Möhren in Stifte und Porree in Ringe schneiden. Getrennt in Salzwasser 5 Min. garen. Filet mit Senf bestreichen und scharf anbraten. Dann würzen und in Folie packen. Zutaten nebeneinander in eine Form legen. Milch, Créme fraìche und Käse verrühren, würzen und über alles gießen. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 °C (Stufe 3) ca. 25 Min. überbacken. Dazu gebackene Kartoffeln reichen. Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunde


Reisfleisch mit Frühlingszwiebeln
Zutaten: 500 g Schweinefleisch (Schnitzel a. Schulter) 1 Bund Frühlingszwiebeln 2 EL Sojasoße 1/2 Zitrone 1 Knoblauchzehe 2 Beutel Reis 2 gelbe Pfirsiche 1/8 l milde Brühe Salz, Pfeffer, Muskat Zubereitung: Fleisch in Streifen schneiden und 1/2 Stunde in Soja, Zitrone und Knoblauch einlegen. Zwiebeln in Ringe schneiden u. 1 Min. in Öl dünsten. Dann herausnehmen. Reis kochen. Fleisch in Öl scharf anbraten, dann würzen und Brühe zugeben. Ca. 40 Min. bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf schmoren. Pfirsich in Spalten schneiden u. alles vermengen. Soße extra reichen. Zubereitungszeit: ca. 1 Std.


SCHASCHLIKTOPF
Zutaten: 1 Pfd. Schweinefleisch 1 Pfd. Rindfleisch 1 Pfd. magerer Speck 1 Pfd. Paprika (gemischt grün, rot und gelb) 1 Pfd. Zwiebeln 1 Pfd. Tomaten 1 kl. Flasche Schaschliksoße (ca. 250 ml) Zubereitung: Tomaten in Scheiben schneiden und auf dem Boden des Topfes verteilen. Das Schweinefleisch, Rindfleisch, mageren Speck, Paprika und Zwiebeln kreuz und quer darüber verteilen. Die Flasche Schaschliksoße darüber verteilen. 2 Stunden mit Deckel im Backofen bei 200 Grad 1/2 Stunde ohne Deckel. Vorm Servieren umrühren. Dazu schmeckt Reis und frischer Salat. Bei doppelter Menge ca. 1/2 Stunde länger im Backofen lassen.


Hackklöße mit Kohlrabigemüse
Zutaten: 1 kg Kohlrabi (4 Personen) 500 g Rinderhackfleisch 1 eingeweichtes altbackenes Brötchen 1 Ei 1 Zwiebel 1 Eßlöffel Senf Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer Edelsüßpaprika 30 g Butterschmalz 30 g Butter oder Margarine ¼ l Brühe (Instant) 1 Becher Créme fraíche (150 g) Zubereitung: Kohlrabi putzen, schälen, halbieren, in Scheiben schneiden. Hackfleisch, ausgedrücktes Brötchen, Ei, Zwiebelwürfel, Senf und Gewürze verkneten. Abschmecken. Aus dem Teig ca. 12 Klöße formen. Im heißen Butterschmalz ca. 10 Minuten braten. Kohlrabi in heißer Butter andünsten. Würzen. Brühe zugießen, ca. 10 Minuten dünsten. Créme fraíche unterrühren. Nach Wunsch binden. Abschmecken. Gemüse und Klöße anrichten. Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten


Eier-Gemüse-Pfanne
Zutaten: 150 g Bacon (4 Personen) (Frühstücksspeck) 1 Zwiebel 800 g gelbe und rote Paprikaschoten Salz, Pfeffer, Koriander 1/8 l Gemüsebrühe (Instant) 600 g Lauchzwiebeln 300 g tiefgefrorene Erbsen 4 Eier 1 kleines Bund Koriander Zubereitung: Speckstreifen knusprig auslassen. Herausnehmen. Zwiebelwürfel im Bratfett andünsten. Paprikastücke zugeben, würzen. Brühe zugießen, 3-5 Minuten dünsten. Lauchzwiebelstücke, Erbsen und Speck zugeben. Gemüse nach Wunsch binden. Etwas auseinanderschieben, so daß vier Mulden entstehen. Jeweils 1 Ei hineingleiten lassen. Zugedeckt ca. 6 Minuten stocken lassen. Mit Korianderblättchen garnieren. Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten


Putenbrust mit Chili
Zutaten: 300 g Putenbrust für 4 Personen 1 TL Speisestärke 2 EL Öl (z.B. Sojaöl) 2 mittelgroße Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 1 walnußgroßes Stück Ingwer 2 mittelgroße Zucchini 3-5 grüne Chilischoten einige frische Minzeblättchen 1 EL Fischsoße 2 TL Hühnerbrühe (Instant) 3-4 TL Sojasauce Jodsalz ½ TL Vollrohrzucker Zubereitung: (1) Fleisch in feine Scheiben schneiden, mit Stärke einreiben und im heißen Öl anbraten. (2) Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer fein hacken, zufügen. Zucchini in dünne Scheiben schneiden, mitbraten. Chilischoten entkernen, fein schneiden und zufügen. (3) Minze, Fischsoße, Brühe und Sojasoße unterrühren. Alles mit Salz und Zucker abschmecken. Pro Portion: ca. 200 kcal E 21 g, F 7 g, KH 10 g, ca. ½ BE Cholesterin: ca. 45 mg Zubereitung: ca. 30 Minuten


PELLKARTOFFELN IN SAHNESOSSE
750 g mehlig-kochende Kartoffeln waschen, in so viel Wasser zum Kochen bringen, daß die Kartoffeln bedeckt sind, in 20-25 Minuten gar kochen lassen, abgießen, abdämpfen, heiß pellen, in große Würfel schneiden 200 g gekochten Schinken in Würfel schneiden Für die Soße 40 g Butter oder Margarine zerlassen 40 g Weizenmehl unter Rühren so lange darin erhitzen, bis es hellgelb ist 375 ml (3/8 l) Milch hinzugießen, mit einem Schneebesen durchschlagen, darauf achten, daß keine Klumpen entstehen, die Soße zum Kochen bringen, etwa 5 Minuten kochen lassen. 250 ml (1/4 l) Sahne in die Soße rühren, Kartoffel- und Schinkenwürfel hinzufügen, erhitzen, mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuß würzen 2 Eßl. gehackten Dill unterrühren. Beigabe: Gemischter Salat


Gebackener Schafskäse
Zutaten: 2 Tomaten (etwa 100 g) (2 Personen) Butter für die Form 200 g Schafskäse 30-50 g Salami in dünnen Scheiben, 4 Eier, etwas Salz Cayennepfeffer 1 EL Butter etwas Edelsüß-Paprika Zubereitung: 1. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und grob zerkleinern. 2 kleine, ofenfeste Formen mit Butter einfetten und den Schafskäse hineinbröckeln, die Tomatenstücke und die Salamischeiben darüber verteilen. 2. Die Eier mit Salz und Cayennepfeffer verquirlen und darübergießen, die Butter in Flöckchen daraufsetzen. Hauchdünn mit Paprika bestäuben. 3. die Förmchen in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 10 bis 12 Minuten backen (E-Herd: 200 Grad, Gas: Stufe 3). Dazu schmeckt frisches Fladenbrot TIP: Man kann das kleine Gericht sehr gut abwandeln, indem man gekochte Kartoffeln vom Vortag, kleingewürfelte Zucchini oder gekochten Reis hinzufügt.


Auberginen-Rouladen
Zutaten: 2 lange, schlanke Auberginen (3 Personen) Salz, 4 EL Öl 1 kleine Dose geschälte Tomaten 2 Knoblauchzehen frisch gemahlener Pfeffer 200 g Mozzarella 6 Scheiben gekochter Schinken Fett für die Form 1 Becher Créme fraíche (150 g) etwa 3 EL geriebener Käse (Gouda) Zubereitung: 1. Die Auberginen längs in einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen; etwa 20 Minuten Wasser "schwitzen" lassen. Danach abspülen und gut trockentupfen. 2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin beidseitig braten, bis sie hellbraun und weich sind. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, etwas zerkleinern und mit durchgepreßten Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. 3. Jeweils zwei Auberginenscheiben dicht nebeneinander legen und mit einer Schinkenscheibe und zwei Mozzarellascheiben belegen; leicht salzen, pfeffern und die Scheiben aufrollen. 4. Eine ofenfeste Form einfetten. Die Rollen nebeneinander hineinlegen, die Tomatenstücke drumherum verteilen. Créme fraíche in kleinen Flöckchen und etwas geriebenen Käse auf die Rollen geben. Im vorgeheizten Backofen mindestens 25 Minuten backen (E-Herd: 200 °C, Gas: Stufe 3). Baguette schmeckt gut dazu.


Spargel, überbacken
Zutaten: 1 kg Spargel (grün oder weiß) (4 Port.) Salz, Zucker 8 Scheiben Parmaschinken Pfeffer aus der Mühle 50 g frisch ger. Parmesan ½ altes Brötchen 1 Bund glatte Petersilie 1 Knoblauchzehe oder mehr 1 unbehandelte Zitrone Kräutersalz und Pfeffer 100 g Butter Zubereitung: Spargel schälen und in leicht gesalzenem Wasser mit einer Prise Zucker in etwa 15 Minuten gar kochen. Abtropfen lassen, in eine oder zwei flache feuerfeste Formen legen. Den Grill vorheizen. Den Spargel in acht Portionen bündeln, jeweils mit einer Scheibe Parmaschinken umwickeln, Pfeffer darübermahlen. Parmesan, geriebenes Brot, gehackte Petersilie, durchgepreßte Knoblauchzehen, abgeriebene Zitronenschale, Kräutersalz und Pfeffer vermischen und über die Spargelbündel streuen. Butter schmelzen und darübergießen. Unterm Grill ca. 5 Minuten überbacken. Dazu: Baguette


Spargel-Tarte
Für 1 Form von ca. 28 cm Æ Zutaten: 1 Pckg. TK-Blätterteig (3 Scheiben für die Tarte entnehmen) 750 g grüner Spargel Salz 1 TL Zucker Fett für die Form 200 g gek. Schinken in dünnen Scheiben 1 Bund junge weiße Zwiebeln (die weißen knolligen) 2 Eier 50 ml Sahne Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Den Blätterteig auftauen lassen. Den Spargel waschen und schälen, die harten Enden abschneiden. Die Spargelspitzen in etwa 7 cm Länge, die unteren Enden in kleine Stücke schneiden. Etwa ¼ l leicht gesalzenes Wasser aufkochen. Zucker und Spargel hineingeben und in etwa 12 Minuten gar köcheln lassen. Den Spargel abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Blätterteigscheiben übereinanderlegen und ausrollen. In die gefettete Form legen. Den Teigboden mehrmals einstechen und mit den Schinkenscheiben auslegen. Die Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, die Spargelabschnitte dazugeben, kurz mitdünsten. Beides in die Form füllen. Die Tarte auf der unteren Schiene im vorgeheizten Ofen bei 225 °C ca. 15 Minuten backen. Dann die Spargelspitzen sternförmig darauflegen. Eier und Sahne verquirlen, leicht salzen und pfeffern und darübergießen. Nun den Kuchen auf mittlerer Hitze in der Backofenmitte etwa 15 bis 20 Minuten weiterbacken. Tip: eventuell mit 30 g Pinienkernen bestreuen - mitbacken


Reis-Tomaten-Auflauf
750 g Lauch putzen, waschen, in feine Ringe schneiden, in 50 g Butter andünsten 250 g Langkornreis hinzufügen 500 ml (1/2 l) kochendes Salzwasser angießen, den Reis 15 Minuten ausquellen lassen 200 g Salami in feine Streifen schneiden 250 g mittelalten Gouda reiben 1 Bund glatte Petersilie abspülen, trockentupfen, hacken die Salami und 1/3 des Käses in den Reis rühren den Reis in eine gefettete Auflaufform füllen den restlichen Käse mit der Petersilie und 2 EL Semmelbröseln mischen 1 kg Fleischtomaten abspülen, trockentupfen, in dünne Scheiben schneiden den Auflauf schuppenförmig mit den Tomatenscheiben belegen, die Käsemischung darüber verteilen die Form auf dem Rost in den kalten Backofen schieben Ober-/Unterhitze etwa 220 °C Heißluft etwa 200 °C Gas etwa Stufe 4 Backzeit etwa 35 Minuten


Schlemmerschnitzel mit Bolognesefix
Zutaten für ca. 8 - 10 Personen: 12-16 kleine Schnitzel 1 kg Schweinegehacktes 2 Beutel Bolognesefix 2 Becher süße Sahne (à 250 ml) Käse (gehobelt) Petersilie Zubereitung: Gehacktes mit Ei, Brötchen und Zwiebel (wie Frikadellenteig) zubereiten. Bolognesesoße mit süßer Sahne vermischen. Rohe Schnitzel in die Fettpfanne (oder Auflaufform) des Backofens legen. Schnitzel fingerdick mit Gehacktesteig belegen. Sahnesoße über die Schnitzel gießen. Käse drüberstreuen. Petersilie drüberstreuen. Ca. 1 Std. bei 200 °C auf mittlerer Schiene des Backofens garen. Beilagen: Reis oder Baguette und frischer Salat


Hähnchenbrustfilet mit Zwiebelsuppe
Zutaten: 750 g Hähnchenbrustfilets (gefroren) 1 Tüte Maggi-Zwiebel- suppe 1 Becher Schlagsahne geriebenen Käse Zubereitung: Gefrorene Hähnchenfilets in eine flache Auflaufform legen. Eine Tüte Zwiebelsuppe mit einem Becher Sahne und einem Becher Wasser auflösen. Das ganze über das Hähnchen schütten und einige Zeit stehen lassen. 55 Minuten bei 200°C im Backofen lassen, dann den geriebenen Käse darauf verteilen und nochmals 15 Minuten garen lassen.


Coq au Vin
Zutaten: 1 Poularde Kräutersalz 125 g durchwachs. Speck 500 g kleine Zwiebeln 250 g frische Champignons 5 EL Weinbrand 2 Knoblauchzehen Thymian Petersilie 1 Lorbeerblatt 1/8 l Rotwein 1/8 l Brühe 2 EL Soßenbinder oder Mehl Zubereitung: Poularde in Portionsstücke teilen, leicht mit Kräutersalz einreiben. Speckwürfel im Schmortopf auf 2 oder Automatik-Kochplatte 8-10 ausbraten, die Speckstückchen herausnehmen. In dem Fett die Poulardenstücke nacheinander anbraten, herausnehmen und warmstellen. Geschälte, ganze Zwiebeln ebenfalls anbräunen. Champignons und Gewürze zugeben, Hähnchenteile zurück in den Schmortopf geben, mit erwärmtem Weinbrand begiessen und anzünden (flambieren). Anschliessend mit Brühe und Rotwein, in dem Mehl oder Sossenbinder verquirlt wurde, auffüllen. Den Topf schliessen und im Backofen garen. Backofen: 200-200°C 1 Schiebeleiste von unten Umluft 180-200°C Zeit: ca. 45 Minuten Eiweiss: 258 g Fett: 99 g Kohlenhydrate: 69 g Kalorien: 2577


Balsamico-Huhn mit Broccoli
Zutaten: 2 tb Olivenöl 4 Knoblauchzehen 1 Zwiebel 4 Schalotten ¼ l Weisswein 4 Hühnerbrüste 6 tb Balsamicoessig 4 c Broccoliröschen 2 c Shiitake Pilze ¼ l Hühnerbrühe Salz, Pfeffer Zubereitung: Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, dann dritteln, Hühnerbrust in Streifen schneiden, Schalotten kleinschneiden. Öl in einer grossen Pfanne erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln, Schalotten unter Rühren andünsten. Zwischen dem Rühren Pfanne bedeckt halten, wenn die Flüssigkeit nicht langt, etwas Wein zugeben. Dann die Hühnerbrust zugeben und ein Viertel es Weins. Solange kochen lassen, bis die Hühnerbrust durch ist (5-7 Min.). Bei Bedarf Wein nachgiessen. Huhn und Gemüse mit Schaumlöffel entnehmen und warm stellen. Jetzt den Essig in den Topf geben und bei grosser Hitze unter rühren bis auf die Hälfte reduzieren lassen. Hitze reduzieren, Huhn, Gemüse, Broccoli, Pilze, restlicher Wein und mit Salz und Pfeffer würzen. Solange bei milder Hitze kochen, bis der Broccoli weich genug ist. Dazu passt Reis oder Pasta


Champignonschnitzel, überbacken
Zutaten: 300 g Champignons 75 g Frühstücksspeck am Stück 1 Schalotte 1 Bund Petersilie 2 EL Crème fraiche 4 Putenschnitzel à 150 g 3 EL Butter Salz frisch gem. Pfeffer 100 g geriebener Emmentaler Zubereitung: Die Champignons putzen und abreiben oder kurz unter fliessendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Champignons blättrig schneiden. Den Frühstücksspeck fein würfeln. die Schalotte abziehen und hacken. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken. Den Speck in einer trockenen, beschichteten Pfanne auslassen. Schalotten und Champignons zufügen. Unter Rühren so lange dünsten, bis die Garflüssigkeit verdunstet ist. Petersilie und Crème fraiche untermischen und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Schnitzel waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Schnitzel hineinlegen und auf jeder Seite 4 Minuten braten. Die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und nebeneinander in eine grosse feuerfeste Form legen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. die Champignonmasse darauf verteilen. Mit dem geriebenen Emmentaler bestreuen. Unter dem vorgeheizten Grill 5 Minuten goldbraun gratinieren. Dazu Kartoffelpüree und grüne Erbsen reichen.


Boeuf Stroganoff
Zutaten: 2 Zwiebeln 250 g Champignons 1 Gewuerzgurke 3 Kleine Tomaten 70 g Butter 1 tb Mehl 1/8 l Heisse Fleischbruehe 500 g Rinderfilet Salz, Pfeffer 1 ts Scharfer Senf 2 ts Zitronensaft 1/4 l Saure Sahne Zubereitung: Zwiebeln grob hacken. Champignons putzen, waschen, trockentupfen und in Scheiben schneiden. Gurke wuerfeln, Tomaten bruehen, haeuten, vierteln. In einer Pfanne 2 Essloeffel Butter erhitzen, Zwiebeln goldgelb braten. Mehl anstaeuben, kurz anschmoren lassen, Fleischbruehe langsam einruehren. Bei aeusserst milder Hitze 10 Minuten kochen lassen. Das Rinderfilet in 1 cm dicke und 5 cm lange Streifen schneiden. 2 Essloeffel Butter in einer 2. Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin von allen Seiten 2-3 Minuten braten, sie sollen innen drin rosa bleiben. Fleisch aus der Pfanne nehmen, salzen, pfeffern und warm stellen. Die restliche Butter in der Pfanne zerlassen, Champignons 3 Minuten braten. Tomaten zugeben, 3 Minuten mitschmoren lassen. Die Pilz-Tomaten-Mischung und die Gurkenwuerfel in die Zwiebelsauce ruehren, mit dem Senf und dem Zitronensaft wuerzen. Die saure Sahne unterruehren und das Fleisch zugeben. Alles heiss werden lassen, aber nicht mehr kochen.
  lesen


  sag was
  Forum


  sonstiges




[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]