16pfoten Umweltschutz Umweltschutz Tierschutz Wildbienenschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
  Milow
   Theo i.M.
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Molli
   Richi
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes i.M.
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel




 
unsere pfoten - über uns - kirsten - kurzweiliges
Meine Kamera/s
Inzwischen ist es "nur" noch die D7200.

Sobald auch nur ein kleines fitzelchen Sonne zu sehen ist, nehm ich sie mit auf unsere Spaziergänge und ich kann Euch totwerfen mit Hunde- sowie natürlich Katzenfotos.
Canon PowerShot G5
Canon PowerShot A40

Angefangen digital zu fotografieren, haben wir mit 'ner "kleinen" Canon. Die "Canon Powershot A40". Kurz bevor wir Welpi Mila bekommen haben. Das muss 2002 gewesen sein. So im März. Sie hat eine Auflösung von 1.600 x 1.200 (2 Megapixel). War für den Anfang auch voll ausreichend. Mit einer 128 MB CF Karte konnte man da schon einige Fotos machen. Mit ihr haben wir z.B. unsere Toskana-Fotos aufgenommen.

Canon PowerShot G5
Canon PowerShot G5

Im Dezember 2003 haben wir uns dann zu Weihnachten die "Canon Powershot G5" geschenkt. Sie hat uns viele gute Dienste geleistet. Siehe Hunde-, sowie Katzenfotos und auch Skatefotos. Sie hat damals ca. 500 Euro gekostet. Eine 256 MB CF Karte haben wir uns auch noch dazu geleistet. Sie hat eine Auflösung von 2.592 x 1.944 Pixel (5 Megapixel. Und ein 4-fach Zoom (35 bis 140 mm) und sie dreht längere Videos als die alte Canon: max. 180 Sekunden pro Film bei 320 x 240 Bildpunkten

Minolta Dynax 7000i
Minolta Dynax 7000i

Aber ich habe eine Kamera vergessen: Die "Minolta Dynax 7000i," meine erste Spiegelreflexkamera. Die hab ich mir 1989 geleistet, von meinem Weihnachtsgeld. Wow, auch schon wieder 15 Jahre her. Wenn ich mich richtig erinnere hat sie knapp 1000 DM gekostet, inklusive eines 35-105 AF Objektives und eines aufsetzbaren Blitzgerätes. Dazu hab ich mir noch einige Chip-Karten geleistet. Damit hab ich die Kamera z.b. um die Funktion erweitert, Personenaufnahmen mit speziellen Effekten zu machen. Die Kamera deckte mit einer Verschlusszeit von 30 bis 1/4000 Sekunde einen sehr großen Bereich ab. Statischer und kontinuierlicher Autofokus, bei geringer Helligkeit wird ein Autofokus Messblitz ausgesendet, TTL-Blitzmessung und Spot-Messung. Heutzutage kann man sie bei Ebay ab 49 Euro erwerben, unglaublich dieser Preisverfall. Dabei macht sie noch ganz akzeptable Fotos

Canon EOS 300 d
Canon EOS 300D

Vom 29. März 2005 an haben wir mit der Canon EOS 300D mit dem Canon EF-S 18-55mm f/3,5-5,6 - Objektiv fotografiert. Wir hatten sie für 688 Euro bei Foto Jeschner gekauft. Zusätzlich eine 1GB CF Karte (109 Euro) und das Canon Objektiv EF 1,8/50 II 52 für 99 Euro. Sie hat eine Auflösung von 3.072 x 2.048 Bildpunkten (6 Megapixel), man kann zwischen ISO 100-1600 wählen, sie hat ein Sportprogramm und macht gute Fotos. Am 20. Juli 2005 haben wir die Kamera und das 50 mm Objektiv bei Ebay versteigert, weil ich auf die Nikon umgestiegen bin.

Nikon D70
Nikon D70
Ich brauchte einfach eine noch "bessere" Kamera. Also seit 12. Juli 2005 in unserem Besitz *trärä", die
Nikon D 70. Gekauft mit dem Kit-Objektiv DX 18-70mm/3.5-4.5G IF-ED über einen Ebay-Händler.
Sie hat eine Auflösung von 3.008 x 2.000 Bildpunkten, einen Sensor 23,7 x 15,6 mm RGB-CCD-Chip. Die ISO ist zwischen 200 und 1600 wählbar (automatisch oder manuell), einen ziemlich guten Sucher und einen 1,8" TFT-LCD-Monitor. Die Fotos sind klasse. Gekostet hat sie uns 780 Euro.
In 2017 habe ich Sie dem Tierschutzverein "Streunernothilfe Grenzenlos" für das Tierheim Dobrich in Bulgarien geschenkt.
Seit dem 21. Juli 2005 besitzen wir noch das Tamron AF 70-300 1:4-5.6 LD Tele Macro(1:2). Am 23.8. haben wir uns noch das Nikkor AF 50mm/1.8D geleistet. Und als letzte Neuanschaffung des Jahres 2005 das Blitzgerät SB 600 für 239 Euro bei Foto Koch. Im Sommer 2006 hat mir Bettina ihr Sigma 70-200, 1:2.8 APO Objektiv verkauft, mit dem ich z.b. meinen Gänsegeier Joe fotografiert hab. Dann ging mein 18-70 kaputt, wurde eingeschickt und ich hab festgestellt, dass es nich so toll ist, kein weiteres Weitwinkel-Objektiv zu haben. Also haben wir im Mai 2007 bei Foto Bethke das Nikkor 18-135mm AF-S DX f/3.5-5.6 erstanden.

Nikon D80
Nikon D80
Ein wenig neidisch war ich ja immer auf Bettina, die irgendwie alle Kameras von Nikon benutzt und teilweise auch besitzt (D200, D80, D40, D2x etc...). Sie liegen leider weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten... Als ich hörte, dass Bettina die D80 verkaufen will, hab ich sie mir von meiner besseren Hälfte zum Geburtstag gewünscht. Ja, gewünscht und bekommen ;-)))))))
Seit 20.10.07 fotografiere ich nun mit der D80.
Die D80 hat halt einen wunderschönen, großen Sucher, ein riesiges Display, mehr Megapixel (10, glaub ich), man kann die Einstellung "NEF und Fine-jpg"
Meine D80 und Josha
Meine D80 und Josha
wählen, was bei der D70 nicht ging und sie ist -glaub ich- ein wenig schneller als die D70. Für die D80 benötigt man SD-Karten, die D70 hat noch die CF-Karten. Weiterhin hat mir Bettina (völlig verrückt) ihr AF Micro Nikkor 60 mm (1:2,6) geschenkt. WAHNSINN. Ich freu mich schon auf besseres Wetter, damit ich noch mehr fotografieren kann ;-)
Naja und ich brauch noch ne neue externe USB-Festplatte für die riesigen Bildmengen....
Seit 3. März MEINS: Das AF-S Nikkor 70-300 VR (1:4,5-4,6).

Nun hab ich die D90 "geschossen". Am 11. Februar 2010 war sie da - 1 Woche Lieferzeit - von Redcoon.com. Die ersten Fotos vom 12. Februar waren nicht so der Knaller, ich muss an den Einstellungen noch feilen.... Viele Bilder waren unscharf. Aber sie hat eine bessere Belichtungsmessung als die D80 und eine Videofunktion, die mich noch nicht so ganz überzeugt.

Silke hat seit 2012 die D7000. Großer Vorteil sind die ISOs - die kann man hochdrehen wie man will und die Bilder werden nicht körnig!
mit der D7000
Nikon D80

Ich habe mir die D7000 gekauft- und sie macht wirklich Freude! (Fotos). Die ISOs gehen bis 6400! Einziger "Nachteil" - ein NEF hat so um die 20 MB....
Über Digitfoto.de geshoppt für 700 EUR.
Dazu geleistet hab ich mir das Nikon AF-S DX Nikkor 10-24mm 1:3,5-4,5G ED Objektiv! Es war nicht billig (813 EUR) aber es ist schon so richtig klasse. Damit gehen dann auch Weitwinkelaufnahmen!
Seit Weihnachten 2014 habe ich ein neues "immerdrauf" Objektiv. Diesmal von Sigma: "Sigma DS 17-70 mm, 1:2.8-4 MACRO HSM" - danke Uwe! Ist halt genial wegen der 2.8er Blende!

Im August 2018 war ich der Meinung mit einer kleineren Kamera fotografieren zu müssen - über Ebay die Bridgekamera Lumix FZ1000 gekauft, ich wollte die D7000 behalten und nur ab und an mal mit der Lumix fotografieren.
Ja sie ist ganz nett, vor allem mit dem Leica Objektiv, dem niedrigen Gewicht und dem Superzoom - aber nicht vergleichbar mit einer Spiegelreflex. Allein dass der Akku nach kürzester Zeit leer ist.
Wir hatten im Urlaub im September 2019 beide Kameras mit. Dort haben wir leider meine D7000 verloren ;-/ und einige Fotos mit der Lumix gemacht.
Wieder zu Hause war mir klar dass das nicht meine einzige Kamera bleiben kann - also wieder über Ebay verkauft und eine gebrauchte D7200 gekauft sowie ein neues Sigma 17-70 (das alte war auf meiner verlorenen Kamera drauf....)

Stand: 02.10.2018

 

  kirsten
  Fotos
  Filme
   Umwelt / Bio
   Hundefotos
   Fun
   Esel
   Pferde
   Internet


  sag was
 


  links
  Kassel
   html...
   Shops