16pfoten Umweltschutz Umweltschutz Tierschutz Wildbienenschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
  Milow
   Theo i.M.
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Molli
   Richi
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa i.M.
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes i.M.
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara i.M.
   Korni
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel





 
unsere Hundebilder
2015
Hirzstein, Herbsthäuschen, 7 Teiche, Porta Lapidaria, Teufelsmauer, Bismarkturm, Firnsbachtal
Der Habichtswald ist ein Mittelgebirge, westlich von Kassel, es erstreckt sich aber auch in das Stadtgebiet von Kassel, in den Landkreis Kassel sowie in den Schwalm-Eder Kreis. Seit 1962 gibt es den Naturpark Habichtswald, der sich überwiegend mit dem Wandergebiet Habichtswald deckt.
Teil des Kassel-Steigs
Firnsbachklamm besteht aus Basalt
Naturschutzgebiet Hirzstein, Fernrohre Guckpfahl
Teufelsmauer - Mauer wurden freigelegt
Herbsthäuschen - Alltag ist woanders!
Bäche: Firnsbach
Baumkunde - Lärchen, tote Fichten, Buchen
Weitere Informationen zu
bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und Wanderwegen rund um Kassel
komoot
Eine Planung von Silke mit Komoot ;-)
Die Wanderung startete am Parkplatz Ziegenkopf (von hier sind wir immer zum Herbsthäuschen gestartet) und führte uns hinein in den Habichtswald.
Anfangs haben wir uns ein wenig verirrt dann aber doch den Bismarkturm erreicht. Und nun schien auch noch die Sonne - Silke hat ihn erstiegen, ich hab gechillt.
Dann ein kurzer Regen und weiter gings teilweise durch wirklich kleine Pfade an der Teufelsmauer/Teufelseck vorbei zum Hirzstein.
Der Weg führte uns natürlich durch Wald - aber es war ein ganz besonderer Wald. Ein kleiner gewundener Pfad führte bergauf und dann ein kleines Stück bergab und wir waren begeistert! Allumfassender Ausblick (grad war Sonnenschein) auf das Umland und damit man weiss, wie die ganzen Berge/Erhebungen heissen und wie hoch diese sind: Der Hirzstein-Fernrohre-Guckpfahl !
Hier gabs dann noch ein wenig Brot und Käse von Silke und dann haben wir eine Abkürzung genommen zurück zum Parkplatz.
Die Sonne hatte sich auch schon wieder verabschiedet ;-)
Ein schöner Spaziergang!!
Wir waren vier Stunden unterwegs bei ca. 15 Grad mit Sonne und Regen.
Der 9. Juli 2015













Baghera bewacht schonmal das Wanderschild


während wir auf Silke warten


er wurde heute frisch geschoren - danke Alex!


diese Wiese führt zum Herbsthäuschen


wir gehen aber den Weg weiter in den Wald hinein


und finden "Steinhaufen"


die Theo gaaaanz toll findet




sehr viel von diesen Gewächsen


wir gehen mal so richtig auf ner Waldwiese voller Zecken ;-)


wieder draussen und auf nem Weg


Beeren


nun wieder anderer Waldweg zurück


komoot führt uns - und Silke!


und das Schild ;-)


fanden wir super hier - rechts das schwarze ist Theo - links gehts total steil runter. Wir sind an den Marien-Felsen angelangt


Theo vor dem Abgrund


Blick hinunter


ein schmaler Pfad hier oben


wir sind wieder unten




auch ein Teil der Marien-Felsen


sehr beeindruckend


Nahaufnahme mit Sonne




Am Bismarkturm bei Sonnenschein angekommen




Kassel-Blick




er ist beleidigt, weil ich ihn vom Tisch geschubst hab




es zieht sich nach unserer Pause zu


und regnet - wir verschwinden im Turm


tschüss Bismarkturm


Wildnis


regennasse Blätter


es geht leicht bergauf und ich fall mal zurück




Wege






der Weg zum Hirzstein


stetig bergauf


Blick zurück


toll!






Nelli zieht mich hoch




angekommen am Aussichtspunkt Hirzstein


mit dem Fernrohre-Guckpfahl ;-)





hier gibts ein Panorama (1300 px breit)


z.b. das Knüllköpfchen ist 41 km entfernt und 634 m hoch - schaut man durch das Eisenröhrchen, kann man das Knüllköpfchen erkennen!
sehr genial


ja ich hab ne Blase und zieh mal den Schuh aus - sitze auf dem Geländer - Theo will auch hoch




unten rauscht der Verkehr auf der A44 Richtung Dortmund vorbei






Lourdes chillt


das Männchen mit Fernrohr




tschüss Hirzstein - wir kommen wieder


nun endlich BERGAB




wir treffen einen netten Mann mit nettem Hund



  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Dänemark Nordjütl.
   2009
   Südfrankreich 2019
   MeckPom 2018
   Bayer.Wald 2017
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  sag was
 


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub