16pfoten Umweltschutz Umweltschutz Tierschutz Wildbienenschutz  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
  Milow
   Theo i.M.
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Molli
   Richi
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa i.M.
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes i.M.
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara i.M.
   Korni
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel





 
unsere Fotos
2022
Weissenthalsmühle
Poder Pod, Nähe Riede
Tal der Ems
Riede gehört zu Bad Emstal im Naturpark Habichtswald, hat 300 Einwohner und nennt das Schloss Riede am Klauskopf sein eigen ;-)
Kirchberg/Niedenstein
Am Südrand des Naturparks Habichtswald und nördlich des Wartberges (306 m.ü.NN..
wikipedia
E7, 1, EcoPfad Friedenspädagogik Bad Emstal
Flüsse, Bäche: Wiehoff, Matzoff, Sombach, Ems, Niedenstein
Kurfürstenbrücke - ein historisches Brückengewölbe versehen mit der Jahreszahl 1756. Der Brückenüberbau fehlt. Nach einer alten Landkarte verlief dort ein Weg von Wichdorf nach Riede
Berge: Wartberg, Leichenkopf
Sehenswert: Poder Pod
der Name ist sicherlich alt, historisch aber nicht belegt. Er wird als "Paterpfad" aufgefaßt. Vermutlich liegt jedoch eine Umdeutung vor. 1442 wird unterhalb im Weißenthal der "pyder fort", d.h. die "Pyder-Furt" erwähnt. Vermutlich führte der Pfad dortthin. Die Namen dürften zusammenhängen. Ein Rundweg führt über den Goldenen Flecken und den Ruckes.
Orte: Kirchberg, Riede, Merxhausen, Wichdorf, Metze
--> SanDrinas Tour bei komoot
--> weitere Tour in 2020 Niedenstein - von der Altenburg zur Burg Falkenstein
komoot
Nach 30 Minuten Anfahrt kamen wir an einem Sonntag am Parkplatz Campingplatz Weissenthalsmühle an (Nähe Riede) - im Sonnenschein.
Wieder ein goldener Herbsttag. Und wie schön, hier ist es nicht so überlaufen mit Menschen. Es befindet sich hier auch der Campingplatz und der R 12. Die Tour mit Uwe, Milow, Robbie und Camii war nur knapp 6 km lang und wir haben sie komplett genossen. Zuerst liefen wir über einen bunten herbstlichen Weg, dann kamen wir zum "Pater Pfad" im Herbstwald, es ging leicht bergauf. Meist durch den Wald, daher war Milow ausschließlich an der Leine, fand er natürlich nicht so toll. Dann fanden wir eine Pausenbank an einer riesigen Wiese, mit Blick auf den Wartberg bei Kirchberg, daneben / dahinter der Leichenkopf. Durch den Wald nun bergab, wir kommen zur Wiehoffbrücke und überqueren das Flüsschen Wiehoff. Der kleine Pfad ist einfach Zucker. Der Wald ähnelt einem Märchenwald. Flüsschen Wiehoff wird zur Ems. Dann gab es für die Vierbeiner etwas zu trinken in der Ems ;-)
Später kommen wir zur Kurfürstenbrücke, sie ist sehr alt und das Betreten geschieht auf eigene Gefahr. Die Bank war leider schon besetzt - ein wunderschöner Pausenplatz. Es soll hier auch noch die Kurfürstenbank geben, SanDrina hat sie gefunden, wir leider nicht. Auch Alex, der die Strecke kennt (mit dem Fahrrad) hat noch nie von der Bank gehört. Nun gehts durch den verwunschenen Wald bergauf bis zu dem Hinweisschild "2,3 km zur ehemaligen Synagoge der jüdischen Gemeinde in Riede", wir liefen weiter durch den Wald.
Überall waren Pilze zu sehen, keine Ahnung ob sie essbar sind... SanDrina hat sehr viele Fliegenpilze entdeckt, wir stattdessen wohl essbare Pilze ;-) Nach 1,5 Stunden waren wir zurück am Auto und haben diese kurze Wanderung in der Sonne sehr genossen. Ich kann ihr nur zustimmen - alles wirkt hier vergessen und verwunschen.

Fotos vom
30. Oktober 2022






Parkplatz am R12 - alles voll mit buntem Herbstlaub ;-)
Hier gibt es einige Wanderwege des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins Niedenstein zu sehen

Rundwanderwege ab Niedenstein, Post
N1 Hessenturmweg (3,5 km)
N2 Langenberg-Rundweg (10 km)
N3 Niedenstein - Wichdorf - Wiesentalsmühle - Merxhausen - Emserberg - Altenburg-Niedenstein (14 km)
N5 Falkenstein-Elmshagen-Langenberg-Niedenstein (15 km)
N6 Altenburg-Rundweg (6 km)
N7 Chattenpfad - Niedenstein-Ermetheis-Metze-Kirchberg-Wichdorf-Niedenstein (16 km)
N7a Chatttenpfad - wie N7, jedoch ohne Gestecke-Junkerskopf (13 km) Rundwanderwege ab Wanderparkplatz Altenburg (am Altenburger Weg)
4 - Um die vorgeschichtliche Höhensiedlung Altenburg (3 km)
ab Wanderparkplatz Falkenstein (Straße Niedenstein Breitenbach)
3- zur Ruine Falkenstein (2,7 km)
5 um den Rendskopf (5 km)
ab Wanderparkplatz Bensberg (Straße Niedenstein-Großenritte)
1- Bensberg-Bilstein (3,5 km)
2 - Bensberg - Bocksgeil (3,5 km)
5 - zum Jakobsbörnchen (3 km)
ab Campingplatz Wiesentalsmühle an Straße Kirchberg-Riede)
1 - ins Tal der Ems (3,5 km)




am Campingplatz vorbei







die Hunde waren noch angeleint - alle




Uwe schon oben auf dem "Poder Pod"

ich folge

Camii checkt Eichhörnchenvorkommen ;-)

sehr sehr schön



diesem Symbol des Eco Pfades folgen wir


wir kommen von unten und laufen nun den Pfad zur Furt


über den Rundweg zum Goldenen Flecken und den Ruckes


noch intakte Bäume


ein wenig bergauf


Milow heute ausschließlich an der Leine - wir laufen durch ein Waldgebiet






mein mir angetrauter ;-)


Pause mit Blick auf die beiden Berge Wartberg bei Kirchberg und den Leichenkopf



der Wartberg und Robbie


Pilze in Hülle und Fülle




einfach nur sehr schön - das Licht, der Wald, die Blätter

von Bäumen umgebene Wiese




Uwe mit Milow und Camii


wir laufen über die Wiehoffbrücke und überqueren das Flüsschen Wiehoff




die Wiehoff



so ein schöner Pfad entlang der Ems



noch mehr Pilze


Uwe mit Milow - tatsächlich laufen wir Ende Oktober mit T-Shirts ....




in live viel schöner

trotzdem musste ich es fotografisch festhalten



wie im Märchen













Milow in der Ems



Camii überlegt ...




weiter auf dem Pfad

nun an der Kurfürstenbrücke angekommen - dort gab es auch eine Bank, die leider schon besetzt war von einem Mann nebst Hund, den er mal gleich hochgenommen hat als er uns mit den drei "angeleinten" Hunden gesehen hat

Unter der Brücke fließt die Ems
hier muss es auch irgendwo die Kurfürstenbank geben, SanDrina hat sie gefunden

bergauf durch den Herbstwald - zucker ;-)

die ehemalige Synagoge in Riede haben wir uns nicht angeschaut



sooo schön



Hinweisschild E7, 1 und dem Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal






wieder ein kleiner Pfad

bergab an den immer noch goldenen Bäumen vorbei


hach



schwarze Pilze

Sandrina hat hier Fliegenpilze in Mengen gesehen, wir hatten ausschließlich wohl essbare Pilze ;-)




schöner gehts nimmer


zurück am Parkplatz nach 1,5 Stunden





 
  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Dänemark Nordjütl.
   2009
   Südfrankreich 2019
   MeckPom 2018
   Bayer.Wald 2017
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  sag was
 


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub