16pfoten Mila Luca Baghera Umweltschutz - Hilfe für Bienen  
  über uns
  Wir
  Wandern
   Umweltschutz
   Hilfe für Wildbienen
   Insekten & Co.
   Unser Garten
   Urlaub mit Hund
   Gassi Bilder


  unsere pfoten
  Camiii
  Robbie
   Mila i.M.
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Robbie
   Kormi
   Diego
   Snowy
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa i.M.
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba i.M.
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara i.M.
   Korni
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Canima - Zukunft für Tiere
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel





 
unsere Fotos
2020
Grundbachtal / Glasebach
bei Laubach
Braunewaldsgrund / Kaufunger Wald
Details von ich-geh-wandern.de
Festes Schuhwerk am dahinplätschernden Grundbach, Glasebach wird empfohlen. Nähe Laubach trägt er den Namen Laubach, tief hinein in den Braunewaldsgrund, der zum Kaufunger Wald gehört. Die sehr reizvolle Klamm führt bis auf 418 m NN zum Wildhecker Kopf. Hier ist das Quellgebiet des Grundbachs, der in die Werra fließt.
Infos vom Naturpark Münden im Landkreis Göttingen und Rundwanderwege um Laubach(Werra
sowie von Wikipedia
Grundmühle Laubach - bis 2012 konnte man als Wanderer dort einkehren, nun befindet sich hier eine Wohngruppe der evang. Jugendhilfe Obernjesa
Weitere Wege führen zum Steinberghaus, Hubertushütte und Rinderstall - Niedersächsischer Landesforst
Diese Wandertour hab ich schon seit einigen Jahren auf meiner Seite, damals war sie in der HNA *der spektakulärste Wanderweg des Kaufunger Waldes*
komoot + Video
Eigentlich sollte es an diesem Samstag regnen und gewittern. Gegen Mittag kam aber die Sonne raus und wir entschieden uns trotz der Wettervorhersage zum Grundbachtal zu fahren.
Dabei war Cordula mit Lissi und Uwe, ich mit Camii und Robbie.
Anfahrt 40 Min. da wir eine Sperrung umfahren haben. Über Wilhelmshausen, Hann. Münden ging es nach Laubach, das kleine Örtchen liegt direkt an der Weser und Naturliebhabern wird hier einiges geboten. Es gibt kurze Wanderungen und längere. Wir wählten die längere, hoch auf den Wildhecker Kopf auf 418 m, die laut komoot so um die 10 km lang ist..
Eine kürzere Strecke (ca. 2 km) führt zur Ruine Spiegelburg, den Eselweg oder auch zum Jungfernstein.
Eine alte, digitalisierte Wanderkarte findet man auf der Laubacher Webseite - hier werden Wanderungen wie "L1, Feldmark 3km", "L2, Hohenloh 7km", "L3 Wildhecke, 8km", "L4, Haarth, 8km" dargestellt. Auch Fahrradwege findet man auf der Karte.
Nun wir waren um 13 Uhr vor Ort und nach Auto umparken gings los auf einem erstmal gesperrten Weg bergauf. Hier hatten wir noch einen normalen Wirtschaftsweg. Die Hunde konnten sich ständig im Glasebach abkühlen.
Ok, ich war wie immer hinten, daher viele "Rückenbilder" meiner Mitwanderer. Meine Fotos sind dem Licht und Schatten geschuldet - nicht immer gut erkennbar. Wir hatten durchgehend 26 Grad mit Sonne.
Die Wege, Pfade waren unglaublich wunderschön - klein, verschlungen - führten uns bergauf und wieder bergab. Ich kenne einige Klamms, diese hier ist aber viermal so lang wie die Firnsbachklamm oder der Lottmannsteg. Durch ursprüngliche Wege wurden unsere Beine von Brombeer-Ranken verkratzt. Trotz dem Hinweis das die Klamm nur mit festem Schuhwerk begehbar sei, kam ich mit meinen Wandersandalen ganz gut über die unebenen Pfade. Wir entdeckten auf der Hälfte der Strecke ein neugebautes Jagdhaus wo wir ein wenig entspannen konnten im Schatten mit Kaffee und Brötchen, gingen danach den Jagdhausstieg runter und folgtem dem Grundbach-/Klamm nach unten zur Grundmühle Laubach.
Ziemlich durchgeschwitzt mit nur noch wenig Wasser kamen wir um ca. 18 Uhr am Auto an. Es folgen einige Fotos.

Fotos vom 27. Juni 2020


eine Übersichtskarte zum Wandern

los gehts bergauf

der Glasebach

an zwei Stellen hab ich den Roten Holunder gesehen


Camii stärkt sich

wir gehen trotz des Schildes in den Wald

und es ist einfach nur schön dort

kleine Wegweiser - wir gehen hoch in den Urwald

und ja - es ist Urwald



über Stock und Stein

tote Fichten





einen Mini Wasserfall

kurze Pause - Camii

Robbie

Steine im Wasser

über steinige Pfade

Wurzeln

Gras

Robbie

Robbie und Camii

kleine Pfade durch Grünes



bergauf auf dem kleinen Pfad

und ja - ich bin immer hinten



Robbie und Uwe

die Lissi

Camii hat immer die Augen geschlossen

Robbie war eigentlich nur schnell unterwegs

hochgeblickt

weiter gehts



Fingerhüte überall

durch diese Wiese führte ein kleiner Pfad

Uwe und Robbie

Uwe, Cordula und Robbie

ja ich komm ja schon - in einem Farnfeld unterwegs





zurückgeblickt

wir sind nun aus dem Urwald raus



folgen dem Weg links rum



und wieder links zur Grundmühle


genau hier


und hier finden wir eine neu gebaute Hütte mit einem Brunnen der dann doch ein Grill ist

mit Restwasser und Hundenäpfen

hier haben wir mal eine längere Pause gemacht - im Schatten - und gegessen und getrunken. Echt - so warm war mir noch nie

die Hütte wurde von der Stadtjugendpflege Wilhelmshausen in 2009 gebaut

auch Hochsitze werden hier hergestellt

wir sind dann gleich rechts abgebogen in einen kleinen Waldweg wie eigentlich immer bisher


;-)


unten angekommen stellen wir fest das wir den Jagdhausstieg heruntergekommen sind, 300 m bis zum Jagdhaus

ja genau - hier führt uns komoot hin und wir folgen der Tour

über diese umgefallenen Bäume sind wir gestiegen

und das wird nun steil - aber mit Wanderstock ist es zu schaffen

wir befinden uns auf dem Rückweg

wieder der Glasebach, die Klamm, rechts neben uns

Camii ist begeistert - geht ja auch bergab



hier ist es teilweise matschig - wir gehen über die Steine





noch ursprünglicher als der Weg hoch





Baumwurzeln werden von Steinen gehalten

alle vor mir ;-)

von der Steinwand links gibt es ein Video

youtube




dieser kleine Weg ist ein wenig abschüssig

Camii und Robbie warten netterweise auf mich












an der Grundmühle angekommen





weitere Wandermöglichkeiten

ich dachte wir sind gleich am Auto - aber weit gefehlt




erst kommen wir an eine Wiese mit Blick auf Hedemünden glaube ich

hier fängt Robbie seine erste Maus, tötet sie und frisst sie




der nun folgende Weg geht stetig bergauf - ein Wirtschaftsweg und...


... kurz vor dem Auto finde ich noch eine Distel - ein krönender Abschluß dieser Tour

Wandertour bei komoot:
311 Höhenmeter, Höchster Punkt 427 mGesamtstrecke: 10,5 km




 

  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Südfrankreich 2019
   MeckPom 2018
   Bayer.Wald 2017
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  sag was
 


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub