16pfoten Mila Luca Baghera Tierschutz  
  über uns
  Wir


  unsere pfoten
  Theo
  Camiii
   Toni i.M.
   Baghera i.M.
  Pamina
  Lilly


  hundefreunde
  Alle
  Paddy
  Tino
   Camiii
   Lili
   Wera
   Fili-Filou
   Hughie
   Marta
   Tsani
   Nelli
   Santa
   Fredy i.M.
   Ronja
   Cindy i.M.
   Freddy i.M.
   Lissi
   Olli
   Berta
   Benji
   Pinoccio
   Mona-Lisa
   Lourdes
   Benny i.M.
   Kimba
   Lücki
   Solo i.M.
   Finn
   Tara
   Korni
   Lola + Bella
   Räuber
   Emma i.M.
   Dudi


  tiere in not
Streunernothilfe Grenzenlos - Hunde aus Bulgarien - Dobrich

Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans frontieres

Cat Care - Tierhilfe Kassel

Gegen Tierelend in Ungarn




 
unsere Hundebilder
2017
Teufelsmauer
"Hier wurde am Anfang des 18. Jahrhunderts Tuffstein für den Herkules gebrochen und ein natürlich ausgebildeter Basaltganz freigelegt, die sogenannte Teufelsmauer. Sie ist 30 m lang und 8-10 m hoch - knapp 90 cm dick. Ein Naturdenkmal!
Sie ist entstanden indem aufsteigendes glutflüssiges Magma die Erdoberfläche nicht erreichte und sich seitwärts in ein weicheres Sedimentgestein - hier der Tuffstein - hineinergoß und allmählich erkaltete. Wegen ihrer Besonderen Eigenart wurde sie als Naturdenkmal ausgewiesen und somit unter Naturschutz gestellt
(Quelle: Infoschild, Zweckverband Naturpark Habichtswald, Hess. Forstamt Kassel, 1977)"
Dieser  Samstag führte uns (Silke und mich) nach oben und nach unten - hochgefahren bis zum Parkplatz Herbsthäuschen. Von dort zur Teufelsmauer gelaufen, sie bewundert und weiter runter gelaufen über kleine Pfade im Wald bis unterhalb des Hirzsteins. Sehr beeindruckend - ich würde da gern mal klettern! Hier eine kleine Pause in der Sonne.
Dann weiter bergab bis zum Firnsbachtal.
Hier gings dann wieder hinauf durch die Firnsbachklamm Richtung Herbsthäuschen und dann waren wir nach 3 Stunden auch wieder Zuhause. Es war richtig schööööön!
Gerne immer wieder Silke!

Der 20. Mai 2017

>> GPX-Datei zum Download
+ unten der Weg bei komoot.de

beim Start treffen wir diesen niedlichen Pekingesen-Mix


und ich erfahre, dass er ein gefährlicher Hund sei, der immer beisst....
Die Frau ist auch schnell weggegangen mit ihm, nachdem ich ihm ein Leckerli hingehalten habe und er es einfach nur nicht wollte ....


Mai Mai Mai - sooooooooo schön




hier gehts runter zum Herbsthäuschen


Silke fotografiert eingerollten Farn - ich auch








auch schön ;-)


voll motiviert die beiden




Silke ist uns voraus - wir können nich so schnell wegen schnüffeln am Wegrand und so


enge Pfade durch den Wald




wir laufen Richtung Hirzstein


hier hatte ich Silke verloren - sie war in diesen Weg abgebogen - aber Cami (vorn zu sehen) hat ihre Spur aufgenommen


die Teufelsmauer


und ein Theo den ich mal auf die Mauer gesetzt habe


die zwei kommen mit mir runter zur Teufelsmauer


nun also die Mauer von unten


Theo macht sich gut hier






vor einigen Jahren (2009) haben wir sie schonmal gesehen und damals gab es auch noch ein Info-Schild zur Teufelsmauer.
"Hier wurde am Anfang des 18. Jahrhunderts Tuffstein für den Herkules gebrochen und ein natürlich ausgebildeter Basaltganz freigelegt, die sogenannte Teufelsmauer. Sie ist 30 m lang und 8-10 m hoch - knapp 90 cm dick. Ein Naturdenkmal!
Sie ist entstanden indem aufsteigendes glutflüssiges Magma die Erdoberfläche nicht erreichte und sich seitwärts in ein weicheres Sedimentgestein - hier der Tuffstein - hineinergoß und allmählich erkaltete. Wegen ihrer Besonderen Eigenart wurde sie als Naturdenkmal ausgewiesen und somit unter Naturschutz gestellt (Zweckverband Naturpark Habichtswald, Hess. Forstamt Kassel, 1977)"


nun geht es weiter - denn wir wollen ja zum Hirzstein - bzw. unterhalb vom Hirzstein eine Pause machen


ja kleine Pfade führen hinunter - ich folge Silke, sie war schonmal hier.
Die Wege sind nix für Theo - viele Wurzeln und sie sind auch matschig, daher folge ich ihr langsam


unterhalb des Hirzsteins angekommen


der Stein blüht ;-)




irgendwo da oben haben wir früher immer den Ausblick ins Kasseler Umland genossen




Silke ist schon entschwunden - ich fotografiere fleissig vor mich hin


toll diese blühenden Pflanzen am Stein


hier gibts von mir ein Panorama des Hirzsteins - klick für groß

Auf dieser Wiese unterhalb des Hirzsteins haben wir eine Pause eingelegt mit Kaffee und Süssem und dabei dieses Blümchen geschützt vor Hunden, die es ruckzuck niedergetrampelt hätten





Theo will immer nur fressen - Pausen sind nix für ihn


Camii will nur Liebe ;-)


Zecke gefunden bei Lourdi


bei Camii auch


nu lacht sie


noch stärkeres Lachen ;-)


noch eine Orchidee fotografiert und...


... weiter gehts bergab zum Firnsbachtal




aaaalt


Theo voran


ich voran


Silke wartet unten


jetzt gehts an dem Landgasthaus Unteres Firnsbachtal (Ortsende Elgershausen) vorbei...


... auch vorbei an weidenden Pferden


... zurückgeblickt Richtung Elgershausen


weiter hoch




und nun brutzelt die Sonne doch sehr


und hinein in die Firnsbachklamm




Lourdi auf der Brücke




Camii kühlt die Füße im Firnsbach


Theo auch


schöner Blick


wir gehen aber in die andere Richtung - bergauf Richtung Herbsthäuschen




schön dass mal die Sonne scheint, wenn wir durchs Firnsbachtal/Klamm laufen


niedliche Camii...


... schnüffelt mal ganz vorsichtig an einer Blüte


hier drüber und hoch




nun sind wir am Herbsthäuschen vorbei und haben es noch ca. 15 Min bis zum Auto


nur noch schnell diese wunderbar duftenden Blüten fotografiert




was auch immer es ist


es riecht gut


und sieht gut aus ;-)


der Pfad an der Wiese entlang


Camii auf einer Bank

Unsere Wanderung bei komoot:

In gross bei komoot
Gesamtstrecke: 7,14 km
Durchschnittl. Geschwindigkeit 3,9 km/h



  hundeinfos
   Futter
   Lustiges
   Cartoons


  bilder
   Mallorca 2016
   Hundehotel Bergfried
   Holland-Zeeland 2016
   Mallorca 2015
   Edersee
   Nordsee
   Harz
   MeckPom
   Katzen


  i. M.
  Alex


hundelinks
  Shops
  Tipps
   Urlaub






[Home]   [Wir]   [Tierschutz]   [Mila]   [Toni]   [Luca]   [Freunde]
[Kochbuch]    [Gästebuch]   [Tierschutz]   [Impressum]